Montag, 15. Januar 2018

Unsere "Read in 2017" - Statistik ist ernüchternd


Hallo ihr lieben,

Das Jahr 2017 haben wir nun bereits zwei Wochen hinter uns gelassen. Also haben wir mit dem Jahr 2017 abgerechnet und unsere Statistik komplettiert.




Als ich unsere gelesenen Bücher (inkl. Hörbücher) zusammengezählt habe, erschrak ich, wie wenige Bücher wir eigentlich gelesen haben.

Ich zum Beispiel, habe nicht mal 50 Bücher gelesen. In Anbetracht dessen, wie hoch unser SUB ist >300 Bücher finde ich das ziemlich besorgniserregend. Aber eine Sorge brauchen wir nicht zu haben - wenn wir in Rente gehen werden wir immer noch genug zu lesen haben.
Denn dummerweise kaufen wir trotzdem noch Bücher und freuen uns, sie bis zum Lesen im Regal ansehen zu können.
Nein, mal im Ernst. Wir hätten eigentlich gerne viel mehr gelesen. Aber die Zeit ist eben das kostbarste Gut und verrinnt viel zu schnell.

Welche Ziele haben wir dieses Jahr?
Wir würden am liebsten sagen: mehr Bücher lesen, als in 2017. Doch seien wir mal ehrlich. Das wird nicht klappen.
Jule macht eine Weiterbildung in Ihrem Job und ich mache mich in diesem Jahr selbstständig und muss nun auch ganz viele Fachbücher lesen. Nebenbei sind wir fast jeden Tag im Stall und gehen Laufen. Wir haben einfach zu viele Interessen und Hobbys. Noch dazu haben wir beide einen Partner.

Doch wann lesen wir eigentlich? Die Antwort ist ganz einfach: In jeder freien Minute. In der Mittagspause, vor dem Schlafen gehen oder wenn wir irgendwo warten müssen.

Wir sind also gespannt, was Ende 2018 auf der Statistik steht :-)

Wie viele Bücher habt ihr gelesen und wir viele sind euer Ziel für 2018?

Liebe Grüße,
Eure Zwinkerlinge




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen