Sonntag, 22. Oktober 2017

[#fbm17] Die Tage in Halle 3.0



Hallo ihr lieben,

letzte Woche war es schon wieder soweit. Die Frankfurter Buchmesse öffnete ihre Tore und ich freute mich riesig wieder dabei zu sein.

Dieses Jahr habe ich mir vorgenommen keine Bücher zu kaufen und mal ein bisschen mehr zu sehen. Das mit den Büchern ist natürlich gründlich schiefgelaufen, denn ich kaufte bereits am Mittwoch zu diversen Signierstunden die ersten Exemplare. U. a. hat nämlich auch Tobias Müller (Der Kuchenbäcker) wieder ein neues Buch veröffentlicht. Und da Tobias gerade am Verlagsstand war, ließ ich mir die Chance nicht nehmen ein signiertes Exemplar zu erwerben. 

Tobias Müller

Die Zeit auf der Messe verbrachte ich mit Fulden von dasschongelesen.blogspot.de. Einige von euch werden Fulden schon kennen. Ich habe sie mal in Mannheim bei einer Lesung von Anna Todd kennengelernt und seither verabreden wir uns immer auf den Buchveranstaltungen und Messen.

Dieses Jahr war ich leider nur 3 Tage auf der Messe, weil ich am Wochenende in  meinem Reitverein beim diesjährigen Reitturnier helfen musste. Eigentlich dachte ich, dass 3 Tage unter der Woche völlig ausreichend sein würden, doch im Grunde war es viel zu wenig.

Mit Emma Wagner auf dem Autorensofa

Mittwoch und Donnerstag befanden wir uns fast ausschließlich in Halle 3.0, wo auch Das Autorensofa stand und einige meiner Lieblingsverlage wie Randomhouse, Bastei Lübbe, Arena usw. ihre Bücher ausstellten. Ein Verlag hatte ich jedoch gar nicht auf dem Schirm, den ich aufgrund der schönen Cover auf der Messe entdeckt habe. Und zwar war es Ravensburger. Ravensburger stellte den neuen Jugendroman "Beautiful Liars" aus, den ich vom Cover her richtig toll finde. Das Buch möchte ich auf jeden Fall noch dieses Jahr lesen, denn auch der Klappentext klingt super! In Halle 3.0 lernte ich auch noch zwei weitere Verlage aus meiner Region Südhessen kennen. Und zwar den Plaisir d`Amour Verlag aus Lindenfells, der hauptsächlich erotische Literatur und erotisch angehauchte Liebesromane im Programm hat und den Dryas Verlag aus Frankfurt mit seinen "Aufklärungskrimis". Auch hier habe ich mir beim Bloggertreffen am Freitag zwei signierte Romane gekauft und bin gespannt, wie mir die Bücher gefallen werden. Die Autoren waren auf jeden Fall alle super lieb! Auch die Goodie Bags waren klasse, denn sie enthielten passend zum entspannten Lesen  Duschbäder.
Ravensburger Stand - Beautiful Liars


Ein weiters Highlight in Halle 3.0 war definitiv der Pummeleinhorn-Stand 😍. Dort habe ich auch ordentlich zugeschlagen! Endlich habe ich ein Pummeleinhorn zu Hause 💕.






Freitag war für mich dann noch einmal ein ganz besonderer Tag. 
Wir starteten zuerst mit einem Bloggerfrühstück von Droemer Knaur, bei dem es leckere Muffins, Laugenstangen und sowohl Kaffee als auch Orangensaft gab. Die Bloggertreffen von Droemer Knaur sind für mich immer etwas ganz besonderes. Denn sie sind jedes Jahr ein bisschen anders und jedes Jahr richtig toll. Dieses Jahr wurde uns das neue Verlagsprogramm im Fantasy Bereich vorgestellt und wir trafen Mona Kasten, Markus Heitz und Liza Grimm.

Bloggerfrühstück von Droemer Knaur



Als zweites fand dann das Blogger Future Place (#bfp17) statt, bei dem ich gemeinsam mit Philipp von Book Walk zum Thema Monetarisierung von Buchblogs am Beispiel von mein-buchprojekt.de diskutierte. Da ich solche Podiumsdiskussionen noch nicht oft gemacht habe gab es doch noch einiges zu Verbessern. Aber es hat unglaublich Spaß gemacht und war eine tolle Erfahrung. Hierfür möchte ich Tanja Rörsch von der Agentur mainwunder auch nochmals Danken. Vielleicht kann ich ja nächstes Jahr mal wieder so etwas machen.
Diskussion beim Blogger Future Place


Nach dem Blogger Future Place und dem verspäteten Mittagessen hieß es für mich schon wieder bald Abschied nehmen. 



Zusammenfassend kann ich sagen, dass ich dieses Jahr auf der Buchmesse wesentlich mehr gesehen habe, als letztes Jahr und wirklich tolle Bücher entdeckte.

Rose Snow bzw Anna Pfeffer auf dem Autorensofa-Stand

Aber eins ist gleichgeblieben: Wieder war das Autorensofa unser Treffpunkt und ein "Buchmesse-Zuhause". Hierfür möchte ich noch einmal allen Autoren-Sofa Autoren danken! Ihr seid einfach nur die besten und ich werde euch vermissen. Denn im Autorensofa-Wohnzimmer traf ich auch wieder viele Blogger die ich auf den vorherigen Messen kennenlernen durfte und lernte auch wieder neue Blogger kennen. Es ist einfach schön an diesem Stand die Buchbloggerfamilie zu treffen.

Brina von Bücherwelt auf Samtpfoten

Nun freue ich mich schon wieder aufs nächste Jahr - und dann hoffentlich auch wieder mit Fulden, dem Autorensofa und dem Bloggerfrühstück von DroemerKnaur.

Weitere Impressionen:



















 









 






  



























 
 












  



 
















1 Kommentar:

  1. Huhu!

    Echt zum Neidisch werden, was du alles gesehen hast! Ich hab ja leider dieses Jahr das meiste aus der Entfernung verfolgt, weil ich zu der Zeit leider Abgabe-Termin für meine Uni-Arbeit zum Thema "Crowdinvesting" gehabt habe ... Aber hoffentlich klappt es nächstes Jahr wieder, es ist schon toll, was man auf der Messe alles zu sehen bekommt und erleben kann :).

    Liebe Grüße
    Marie

    AntwortenLöschen