Samstag, 15. Juli 2017

[Rezension C] Erin Watt - Paper Palace: Die Verführung


Erin Watt - Paper Palace: Die Verführung

Klappentext:

Kaum haben sich Ella und Reed wiedergefunden, werden sie schon wieder getrennt – und Reeds Leben steht auf dem Spiel. Ist er dieses Mal zu weit gegangen? Ist ihm sein aufbrausendes Temperament zum Verhängnis geworden? Ella ist eine Kämpferin. Sie ist bereit, alles zu tun, um Reed zu schützen, und den Royals zur Seite zu stehen. Doch dann wird sie plötzlich von ihrer eigenen Vergangenheit eingeholt. Sie muss feststellen, dass ihr Leben eine einzige Lüge war. Werden die Royals sie am Ende doch ruinieren? Oder kann es ein Happy End für Ella und Reed geben? 

Erster Satz:

">>Wo waren Sie heute zwischen zwanzig und dreiundzwanzig Uhr?<<"

Cover & Titel:

Das Cover ist klasse! Die Symbolik, ein fast geschlossenes Tor, passt perfekt zum Inhalt des dritten Teils. Auch erkennt man wieder auf den ersten Blick, dass es sich um ein Buch der Paper Trilogie handelt. Mir gefällt es, dass jeder Roman im Prinzip doch seinen eigenen Titel und nicht nur seinen eigenen Untertitel hat.
Paper Palace verbunden mit dem halb geschlossenen Tor beschreibt den dritten Teil eigentlich ganz gut.

Meine Erwartungen:

Dieses Mal verrät der Klappentext kaum etwas. Der Inhalt wird eher als Rätsel beschrieben, was ich hier sehr passend finde. Denn würde man einen Teil des Inhalts zusammenfassen, würde man schon zu viel verraten und die ersten Teile kaputt machen.
Durch das krasse Ende des zweiten Teils konnte ich es kaum erwarten weiterzulesen. Denn das Ende des zweiten Teils versprach ziemlich viel Spannung im dritten Band. Ich war mir sicher, dass der Schreibstil sich nicht ändern würde und so hoffte ich nur, dass sich all meine Fragen noch klären.

Meine Meinung zum Buch:

Der dritte Teil war meiner Meinung nach der beste von allen. Für mich war es eine Trilogie, die von Band zu Band besser wurde. Ich könnte mir aber sehr gut vorstellen, hier weitere Fortsetzungen zu lesen. Es wurden zwar alle Fragen beantwortete, doch gibt es noch ein paar Dinge, bei denen ich gerne wüsste, wie sie weitergehen und sich entwickeln.
Krass war der dritte Teil auf jeden Fall. Vor allem, weil ich mit dem Ende nicht gerechnet hätte. Für mich war es ein Wechselbad der Gefühle. Ich hatte beim Lesen zum Teil richtig Wut im Bauch, fieberte aber auch mit Reed und Ella mit. Dann war ich wieder einfach nur fassungslos, hatte aber auch Angst vor den Entwicklungen. Und zwischendrin gab es immer wieder Szenen die mich zum Schmunzeln brachten.
Bei einigen Szenen fragte ich mich, ob die Rich Kids nichts zu tun haben, weil die auf so manche blöden Ideen kommen. Aber Daddy macht das schon. Schließlich kann man mit Geld alles kaufen, oder doch nicht?
Wenn jedenfalls die Polizei in Wirklichkeit auch so bestechlich ist, wie in diesem Buch, wundert mich gar nichts mehr.
Kurzum: Die Unterhaltung bei diesem Roman ist auf jeden Fall garantiert.


Und auch um hier noch mal die Erotikfrage aufzugreifen. Nein, es handelt sich nicht um ein erotisches Buch. Aber dieses Mal gibt es Sex. Nur eben nicht Sex im Sinne von Fifty Shades of Grey und auch nicht ganz so detailliert beschrieben wie bei After Passion, sondern hier geht es um Beziehungen unter Jugendlichen, die die ersten Erfahrungen machen. Mehr verrate ich euch aber nicht, denn ich will ja nicht spoilern :-).

Zitat:

"Ich schlucke einmal und konzentriere mich dann wieder auf meine Aufgabe: Reed. Eilig stopfe ich noch ein paar weitere Stücke in den Koffer und schließe ihn dann.
»Du hast mir immer noch nicht verraten, weshalb du diesen Koffer packst«, stöhnt Easton frustriert.
»Das mache ich, falls wir abhauen müssen.«
»Wir?«
»Na, ich und Reed.« Ich springe auf und renne hinüber zur Kommode, um die Socken zu holen. »Ich will einfach auf alles vorbereitet sein, okay?«
Das ist nämlich etwas, worin ich richtig gut bin: abhauen.
Die Biege machen. Das Weite suchen. Ich weiß auch gar nicht, ob es dieses Mal dazu kommt. Vielleicht stolzieren Callum und Reed auch jeden Moment in die Villa und rufen:
»Alles tipptopp! Die Anklage wurde aufgehoben.«" 

Fazit:

Die Troligie wird mit jedem Band besser. Ein starker Abschlussmit einem unerwarteten Ende.



Bewertung:



Leseprobe: hier klicken



Details zum Buch:

Autor: Erin Watt
Übersetzerin: Lene Kubis
Verlag: Piper
Genre: Erotische Geschichten, News Adult
Seiten: 416
Erschienen am: 02.05.2017
ISBN: 978-3-492-06073-8
ISBN eBook: 978-3-492-97649-7
Preis: 12,99 €
Preis eBook: 9,99 €

Reihenfolge:

Erin Watt - Paper Trilogie

  1. Paper Princess - Die Versuchung
  2. Paper Prince - Das Verlangen
  3. Paper Palace - Die Verführung
 

Über die Autorin:

Erin Watt ist das Pseudonym zweier amerikanischer Bestsellerautorinnen, die ihre Begeisterung für großartige Bücher und ihre Schreibsucht verbindet. Beide sind sehr erfolgreiche Autorinnen in den Bereichen Young und New Adult. Die »Paper«-Serie um die Protagonistin Ella war ihr erstes gemeinsames Projekt, das die SPIEGEL-Bestsellerlisten im Sturm eroberte.
Quelle: Piper


Kaufen:


piper.de


Thalia.de


buecher.de


Amazon

Einfach auf das Logo klicken*
*Der Link führt zu einer kommerziellen Seite.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen