Freitag, 23. Juni 2017

[Rezension C] Erin Watt - Paper Princess: Die Versuchung - Paper Trilogie Band 1

Erin Watt - Paper Princess: Die Versuchung

Klappentext:

Sie sind reich, sie sind mächtig und verdammt heiß! Kannst Du ihnen widerstehen?

Ellas Leben war bisher alles andere als leicht, und als ihre Mutter stirbt, muss sie sich auch noch ganz alleine durchschlagen. Bis ein Fremder auftaucht und behauptet, ihr Vormund zu sein: der Milliardär Callum Royal. Aus ihrem ärmlichen Leben kommt Ella in eine Welt voller Luxus. Doch bald merkt sie, dass mit dieser Familie etwas nicht stimmt. Callums fünf Söhne – einer schöner als der andere – verheimlichen etwas und behandeln Ella wie einen Eindringling. Und ausgerechnet der attraktivste von allen, Reed Royal, ist besonders gemein zu ihr. Trotzdem fühlt sie sich zu ihm hingezogen, denn es knistert gewaltig zwischen ihnen. Und Ella ist klar: Wenn sie ihre Zeit bei den Royals überleben will, muss sie ihre eigenen Regeln aufstellen …

Erster Satz:

"»Ella, der Direktor möchte dich in seinem Büro sprechen«, verkündet Miss Weir mir, noch ehe ich das Klassenzimmer betreten habe."

Cover & Titel:

Das Cover hat mich neugierig gemacht. Als ich das Buch das erste Mal gesehen habe, hätte ich es spontan dem Young Adult Genre zugeordnet und bin davon ausgegangen, dass es in Richtung After-Reihe, Bourbon King- Reihe oder der Royal-Reihe gehen könnte. Auch der Titel bestätigte mir das. Wobei der Untertitel ja eher Richtung Erotik geht.
Die Krone auf dem Cover ist leicht abgehoben. Es ist so eine Art Glitzerkleber, weshalb sich das Cover wirklich interessant anfässt.

Meine Erwartungen:

Auch wenn das Buch vom Verlag her in das Genre Erotik eingeordnet wurde, erwartete ich eher ein Young Adult / New Adult Roman. Vielleicht der erste Sex, ein interessantes Kennenlernen, das typische Bad Boy Image reicher Jungs. Ich hoffte nur, dass es nicht zu ähnlich den anderen Romanen ist. Denn immer die gleichen Szenen zu lesen ist auch nicht schön. Außerdem habe ich mich gefragt, was das mit Prinzessin zu tun hat.

Meine Meinung zum Buch:

Als erstes möchte ich erwähnen, dass das Buch für mich nichts mit Erotik zu tun hat. Ich will hiermit nicht spoilern, aber viel Sex gibt es nicht. Da geht es in After Passion heißer her. Und mit Royal Passion hat es auch nichts zu tun. Daher finde ich, dass das Buch tatsächlich dem falschen Genre zugeordnet worden ist. Ich würde es eher in das Genre Young Adult einordnen, da es hier um Teenager geht, die kurz davor sind aufs Collage zu gehen und z.T. in ihrem Abschlussjahr stecken. Im Grunde passiert in dem Buch auch gar nicht so viel. Der Ort des Geschehens ist zum Großteil das Haus der Royal´s und die Schule. Aber die Geschichte ist interessant geschrieben. Durch die vielen Gedanken, die man von Ella erfährt (das Buch ist aus Ellas Sicht geschrieben) fiebert und leidet man mit ihr mit. Ich wurde zwischendrin schon ziemlich sauer und fühlte auch die Demütigungen. Ich wäre am liebsten ins Buch hineingeklettert und hätte Ella beigestanden. Es tat mir Leid, was sie in ihren jungen Jahren schon alles durchmachen musste. Ihre Art und kämpferische Lebenseinstellung gefiel mir auf jeden Fall. Ich wollte auch mehr über die Royal Familie erfahren, da es in der Familie scheinbar wirklich viele Geheimnisse gibt.
Die Geschichte zeigt das Leben von Superreichen. Dabei deckt es jedoch auch die Fehler und Schwachstellen dieser Menschen auf. Als Leser wünschte ich ich mir dennoch ein Teil dieses Klientels zu sein, hübsche Kleider zu tragen, tolle Autos zu fahren und die Freiheit zu genießen, eigentlich nicht arbeiten zu müssen. Ich würde in so ein Leben gerne einmal reinschnuppern, bezweifel aber, dass man mit so viel Geld wirklich glücklich ist.

Die Kapitel sind alle nicht sehr lang und mit Abschnitten durchsetzt, sodass man immer mal wieder die Gelegenheit bekommt das Buch beiseite zu legen.
Obwohl ich das Buch schnell gelesen habe, hatte ich dennoch das Gefühl, von der Lesegeschwindigkeit selbst langsam zu sein.

Während des Lesens habe ich mich allerdings gefragt, wie der Titel mit der Geschichte zusammenpasst. Die Versuchung passt an sich zwar schon, klingt für mich aber im Vergleich zur Geschichte etwas zu erotisch. Und Paper Princess kann sicher nur im übertragenen Sinne gemeint sein. So in der Art "Prinzessin nur auf dem Papier". Oder habt ihr eine Idee, wie der Titel interpretiert werden könnte?

Fies war der Cliffhanger am Ende des Buches. Er war so fies, dass ich am gleichen Tag nach Arbeit direkt in den Buchladen gefahren bin, um mir zwei Minuten vor Ladenschluss Teil 2 noch zu kaufen und direkt am selben Abend weiterlas.

Zitat:

 "Ich wache in einem fremden Bett auf, und das gefällt mir überhaupt nicht. Um das Bett geht es nicht, das ist großartig. Weich und gleichzeitig fest, und die Bettwäsche ist glatt und geschmeidig - kein Vergleich zu den kratzigen Laken, die ich sonst gewöhnt bin. Wenn ich überhaupt Bettwäsche hatte. [...] Dennoch fühlen sich all der Luxus und die Behaglichkeit irgendwie bedrohlich an, weil meiner Erfahrung nach das dicke Ende immer noch kommt. Irgendeine üble Überraschung." 


Fazit:

Ein fesselnder Young Adult Roman ohne erotische Szenen, dafür mit viel Geld, Geheimnissen und Macht.



Bewertung:



Leseprobe: hier klicken



Details zum Buch:

Autor: Erin Watt
Übersetzerin: Lene Kubis
Verlag: Piper
Genre: Erotische Geschichten, News Adult
Seiten: 348
Erschienen am: 01.03.2017
ISBN: 978-3-492-06071-4
ISBN eBook: 978-3-492-97647-3
Preis: 12,99 €
Preis eBook: 9,99 €



Reihenfolge:

Erin Watt - Paper Trilogie

  1. Paper Princess - Die Versuchung
  2. Paper Prince - Das Verlangen
  3. Paper Palace - Die Verführung

Über die Autorin:

Erin Watt ist das Pseudonym zweier amerikanischer Bestsellerautorinnen, die ihre Begeisterung für großartige Bücher und ihre Schreibsucht verbindet. Beide sind sehr erfolgreiche Autorinnen in den Bereichen Young und New Adult. Die »Paper«-Serie um die Protagonistin Ella war ihr erstes gemeinsames Projekt, das die SPIEGEL-Bestsellerlisten im Sturm eroberte.
Quelle: Piper

Kaufen:

Thalia.de


buecher.de


Amazon

Einfach auf das Logo klicken*
*Der Link führt zu einer kommerziellen Seite.

Danksagung

Ich bedanke mich ganz herzlich bei dem Piper Verlag und damit verbunden auch bei der Autorin Erin Watt für das Rezensionsexemplar und das mir entgegengebrachte Vertrauen. Vielen Dank :-D!

Kommentare:

  1. Huhu :)

    Klingt richtig gut! Bei mir stehen die Bücher auch noch auf der Wunschliste, einfach weil ich neugierig bin, was es mit dem Hype um die Geschichte auf sich hat *lach* Allerdings warte ich wohl besser noch ein bisschen, bis ich mehr Zeit habe, wenn die Cliffhanger so fies sind, dass man direkt weiterlesen muss ;) Schöne Rezension!

    Liebe Grüße,
    Lisa von Prettytigers Bücherregal

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deinen lieben Kommentar. Ich würde an deiner Stelle alle drei Bücher kaufen, denn auch der zweite Teil endet mit einem echt fiesen Cliffhanger. Aber es lohnt sich! Ich habe alle 3 Bücher innerhalb einer Woche gelesen.

      Löschen
  2. Hallo ihr Beiden,
    ich habe eben gerade meine Rezension zum Buch gelesen. Als ich dann bei euch auf der Seite die Rezension zu Teil 3 erblickt habe, dachte ich, da muss es doch irgendwo auch die Versuchung geben. Und schon habe ich sie gefunden. Ich muss sagen, dass ich das Buch richtig gut fand. Ich habe quasi an den Seiten geklebt. Die Umstände, in die Ella hineingerät sind schon ziemlich hart. Jeder zeigt ihr die kalte Schulter, alle wollen sie fertig machen. Ich fand es gut, dass sie in vielen Situationen nicht aufgegeben, sondern sich zur Wehr gesetzt hat. Sie ist eine wahre Kämpferin.
    Was die erotischen Szenen angeht, das sehe ich anders als ihr. Ich fand den Roman schon stellenweise sehr erotisch.
    Den Cliffhanger am Ende fand ich auch übelst. Ich habe mir aber - ein Glück - zuvor schon die zwei weiteren Bände gekauft, so dass ich heute gleich weiterlesen kann.

    Ich freue mich, dass ihr scheinbar auch so viel Freude an der Geschichte hattet :o)

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen