Dienstag, 9. Mai 2017

[Buchrenzension Jule] Cari Fenegan- Kalahari Insel des Todes

Klappentext:

Wie würdest du dich entscheiden? Kalahari, um 2100: Die 19-jährige Mer Callahan steht vor wohl einer der schwersten Entscheidungen in ihrem Leben. Sie wünscht sich nichts sehnlicher, als die Stadt zu verlassen und neue Erfahrungen während ihres Studiums zu sammeln. Doch da ist noch Julian. Mer liebt ihn, doch irgendetwas hindert sie daran, Julian ihren Freunden und Verwandten vorzustellen. Für ihn lügt sie deshalb immer wieder und das, wo sie doch Lügen zutiefst verabscheut. Was soll sie aber tun, damit nicht alles auffliegt? Er ist der Grund, warum sie überglücklich und gleichzeitig total verzweifelt ist. Als wären das nicht schon genug Entscheidungen, die sie treffen muss, versinkt ihre Welt plötzlich im Chaos. Plötzlich muss Mer zwischen Leben und Tod, Freund und Feind wählen. Und was ist eigentlich dieses Geheimnis, dem plötzlich jeder nachzujagen scheint?

Erster Satz:

Wie alles begann.....
Die Terroranschläge des 11. Septembers 2001 aus das World Trade Center läuteten den Anfang eines der weltweit größten und schlimmsten Kriege ein, der als der erste und letzte atomare Weltkrieg in die Geschichte einging.
Auch 80 Jahre, nachdem das letzte Experiment...

Cover & Titel:

Das Cover was ich zu dem Buch erhalten habe finde ich, jetzt nachdem ich das Buch gelesen habe sehr passend, wenn man auf die Details im Buch achtet. Ansonsten vor Beginn des Lesens, habe ich mir was vollkommen anderes unter dem Buch vorgestellt und so finde ich das Cover, unter dem es bei Amazon verkauft wird besser. Jedoch gehen dort so einige Details verloren, wirkt aber deutlich einladender. Der Titel wirkt im ersten Moment abschreckend und ich habe wer weiß was für einen Thriller erwartet. Er passt aber zu 100% zu dem Buch. Sehr gelungen


Meine Erwartungen:

Ich erwartete einen Thriller, aber durch den Email Kontakt zu der Autorin, die sich äußerte mit den Worten:"so würde ich es nicht bezeichnen", wusste ich so gar nicht was auf mich zu kam. Sie hatte uns per Email angeschrieben und uns darum gebeten unsere Meinung zu dem Buch kund zu tun. Ich hatte mir auch mal irgendwann den Klappentext angeschaut, aber durch die Zeit, die verstrich, bis ich es endlich zu Lesen begann, habe ich die Hintergründe wieder verdrängt. Ich hatte eigentlich so gar keine großen Erwartungen. Ich wollte einfach nur wissen, was das mit dem Tod auf der Insel zu tun hatte.

Meine Meinung zum Buch:


Ich war positiv überrascht über das Buch. Ich wollte eigentlich 4 Bücherpunkte geben, doch hoffe ich, dass ich nicht die Abschlussversion in den Händen hatte zum Lesen. Denn hier, und das ist auch der Grund, warum nur 3 Punkte stehen, sind einige Fehler in der Grammatik, dem Ausdruck und der Rechtschreibung aufgetaucht, die dazu führten, dass ich manche Sätze drei mal lesen musste, bevor ich wusste, was es bedeuten sollte. Das war sehr schade, denn ansonsten ist es ein sehr toller Roman, zwischen Liebe, Verantwortung, Krieg, welcher mit dem scheinbar normalen Jugendleben begonnen hat. Das Buch ist spannend, jedoch auch gut von Jugendlichen zu Lesen, ohne Albträume zu bekommen. Es ist verständlich geschrieben und wenn nicht gerade diese Grammatik- und Ausdrucksfehler auftauchen sehr flüssig und gut lesbar. Die Geschichte ist schlüssig und sehr weitreichend, wenn auch in der Umsetzung schwer vorstellbar, jedoch die Art wie, wohl bald traurige Realität. Am Anfang hatte ich Schwierigkeiten zu verstehen, was der Einstieg sollte, dies klärt sich jedoch in dem ersten Drittel auf. Sehr gut finde ich, dass die Autorin an den wichtigen Stellen, das Buch detailliert aufbaut und an anderen es nicht in die Länge zieht, sondern dort knapp hält. Das hat man selten bei Büchern und machte dieses Buch auch sehr angenehm.
Als Debütroman sehr schön und gelungen. 


Zitat:

"Ich beteiligte mich nicht an dem Meinungsaustausch, waren doch meine Gedanken schon wieder ganz woanders. Während ich mit Kaede und Rain unterwegs gewesen war, hatte ich nur darauf geachtet, Rain möglichst nicht zu nahe zu kommen und, dass wir so schnell wie möglich die Häuser abgearbeitet bekamen. Die ganze Zeit hatte ich auf Hochspannung gestanden, immerhin hätten wir auch die ganze Zeit von einer militanten Gruppe angegriffen werden können. Wenn auf einmal 20 Menschen auf einen zukamen, hätten die beiden das mit ihren Jagdmessern auch nicht mehr bewältigen können."

Fazit:

Tolles Jugendbuch, welches mit dem normalen Jugendleben beginnt, von einer heimlichen Affaire begleitet wird, die sich noch als besonders herausstellt bei der Freundschaft, Misstrauen und Vertrauen, sowie viele wissenschaftliche Erkenntnisse eine Rolle spielen. Der Weg zwischen Krieg und Sieg.  

Bewertung:




Leseprobe: hier klicken

Details zum Buch:
Autor: Cari Fenegan
Verlag: Amazon Media EU S.à r.l.;
Genre: Roman / Jugendbuch
Seiten: 1695 kb, 250 Seiten
Erschienen am: 02.01. 2017
ISBN: -
ASIN: B01MR2A43F
Preis eBook: 1,99 €

Über die Autorin:

Cari Fenegan, 1993 in einem kleinen Dorf in der Eifel geboren, gehört zu den Menschen, die schon von klein auf die Bücher verschlungen hat. Schon bevor sie ein Buch in der Hand hatte, das für sie kein zufriedenstellendes Ende präsentierte, schrieb sie schon ihre ersten kleinen Abenteuer. Ihre Liebe zu Musik, Tee und Zitaten spiegeln sich in vielen Geschichten wieder, die sie bisher verfasst hat. Wenn sie nicht gerade an einer neuen Idee arbeitet, verschlingt sie vor dem heimischen Kamin auch heute noch das eine oder andere Buch oder gönnt sich eine wohlverdiente Schlafpause. Mit "Kalahari - Insel des Todes" erschien im Januar 2017 ihr Debütroman.
Quelle:selfpuplishingwerke

Kaufen:


Amazon

Einfach auf das Logo klicken*
*Der Link führt zu einer kommerziellen Seite.

Danksagung

Ich bedanke mich ganz herzlich bei der Autorin  für das Rezensionsexemplar und das mir entgegengebrachte Vertrauen. Vielen Dank :-D!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen