Sonntag, 9. April 2017

[#lbm17] Unser Tag auf der Leipziger Buchmesse - Teil 1 - Überraschungsbesuch

Hallo ihr lieben,

endlich ist es so weit. Der Beitrag zur Leipziger Buchmesse ist fertig. Für uns war es dieses Jahr eine ganz besondere Buchmesse. Nicht nur, weil es für beide die erste Leipziger Buchmesse war, sondern weil wir unseren Aphrodite Award im Rahmen einer Preisverleihung entgegennehmen durften.

Start in den Tag & Termin bei Feelings

Um 7 Uhr klingelte unser Wecker. Wir machten uns fertig und versuchten noch etwas zu essen. Vor lauter Aufregung gelang uns das aber nicht. Um 9 Uhr sind wir dann viel zu Spät losgefahren. Auf der Autobahn war natürlich Stau und so sind wir fast zu spät zu unserem ersten Termin um 10 Uhr gekommen. Aus diesem Grund holten wir uns auch nicht als erstes unserer Akkreditierung, sondern liefen gleich zum feelings Stand (Holtzbrinck ePublishing GmbH), wo schon Christine aus dem Feelings Team auf uns wartete. Mit ihr waren wir zu einem Bloggergespräch verabredet, indem es um den Aphrodite Award ging und um eine mögliche langfristige Zusammenarbeit. Im Verlaufe des Gesprächs stieß dann Steffi zu uns. Sie ist Bloggerin und viertplatzierte beim Aphrodite Award (Steffi, wie hieß euer Blog nochmal?). Da wir alle auf einer Wellenlänge waren und wir viel Gesprächsstoff hatten, vergingen 1,5 Stunden wie im Flug, Wir waren überrascht, dass wir doch so lange dort waren. Auf die Zusammenarbeit mit feelings emotional Books freuen wir uns wirklich sehr.

Ein Beitrag geteilt von feelings - emotional eBooks (@feelingsebooks) am


 Bloggertreffen bei Wortstürmer

Blogstürmer


Als nächster Programmpunkt stand ein Bloggertreffen bei den Wortstürmern an. Da wir die Autoren hinter den Wortstürmern noch nicht kannten, hatten wir hier die Möglichkeit mehr über die Autorinnen und ihre Büchern zu erfahren. 

Auf dem Treffen stellten die Autorinnen Elke AybarVanessa Carduie, Jennifer J.GrimmKarin Kaiser Nika Bechtel, Janette Lagall , Sabi LianneLisa Müller, Evadeen Brickwood,  Anja BergerLotte R.Wöss und Julia A. Kries ihre Bücher aus und standen uns für Fragen zu Verfügung. So hatten wir wirklich die Gelegenheit eine große Auswahl der Bücher aus dem Autorennetzwerk kennenzulernen.
Die Wortstürmer Autoren sind ein lustiges und unterhaltsames Team. Auch bei den Büchern waren ein paar Schätze dabei, die wir gerne mal lesen wollen. Die Bücher aus dem Autorennetzwerk sind sehr vielfältig: ein bisschen Liebe gepaart mit viel Fantasy, aber auch Ratgeber als Romane geschrieben. 

Während der Gespräche bekamen wir auch eine Diskussion zwischen Elke Aybar und einer Bloggerin mit, bei der wir uns direkt einhaken konnten. Denn in dem Gespräch ging es um ihr Lieblingsbuch, welches sich trotz überwiegend sehr guter Rezensionen nicht verkauft. Das Bloggertreffen nutzte sie also gleich, um uns nach unserer Meinung zu fragen. Denn Elke Aybar vermutete, dass der geringe Verkauf an dem Cover oder dem Klappentext liegen könnte. Und tatsächlich. Der Klappentext klang super, nur passte das Cover überhaupt nicht zum Klappentext und strahlte auch etwas ganz anderes aus. Da uns das Buch neugierig gemacht hat, habe ich, Jule, mir das Buch natürlich sofort gekauft und warte jetzt auf den Postboten.
Allgemein waren die Autorinnen von Wortstürmer sehr sehr nett. Es war fast schon eine familiäre Stimmung zwischen uns Bloggern und zu deren Autoren.
Auch die Goddie Bags waren randvoll.


Außerdem konnten wir wieder einige neue Bloggerinnen kennenlernen: 

Bloggertreffen

Von rechts nach links:

    Überraschungsbesuch 

    Familienbild
    Danke Mama für dieses Moment!

    Nach dem Treffen bei den Wortstürmern holten wir uns erst einmal unsere Akkreditierung und die Parkerlaubnis. Da es mir, Jule, nicht gut ging, tat die frische Luft auch sehr gut. Währenddessen bekamen wir eine WhatsApp Nachricht von Mama mit einem Bild, auf dem Omi, Opi, unser kleiner Bruder und unsere kleine Schwester am Eingang der Leipziger Messe zu sehen waren. Das verwunderte uns erst, weil ja Mama mit den Kindern in der Schweiz und unsere Großeltern in Brandenburg wohnen. Bis mit auf einmal ein Licht aufging. Mama ist mit den Kindern aus der Schweiz gekommen und besuchen uns nun zusammen mit unseren Großeltern auf der Messe, um bei der Preisverleihung dabei zu sein. Da wir beide Mama und Claudia unsere Großeltern lange nicht gesehen haben, freuten wir uns riesig. Und so verabredeten wir uns auf der Meet & Greet Fläche, wo die Preisverleihung stattfinden sollten.

    Meet & Greet mit Martina Gercke

    Martina Gercke

    Bis dahin (sie mussten ja erst einmal alle reinkommen und in Halle 5 laufen) besuchten wir geschwind Martina Gercke bei ihrem Meer & Greet. Denn wir hatten uns im Vorfeld schon verabredet. Es war schön Martina Gercke wiederzusehen. Sie ist jedes Mal so lieb und herzlich und wir haben immer viel zu erzählen. Da Martina Gercke immer in Windeseile Bücher schreibt, gibt es auch jedes Mal wieder ein Neues zu entdecken. Insgesamt hat hat sie schon 14 Bücher geschrieben.

    Da der Beitrag nun doch zu lang wird, teilen wir ihn jetzt in zwei Teile.

    Keine Kommentare:

    Kommentar veröffentlichen