Samstag, 21. Januar 2017

[Rezension] K. Bromberg - Driven: Verführt

K. Bromberg - Driven: Verführt

Klappentext:

Rennautos und Geschwindigkeit sind seine Leidenschaft … und auch in Sachen Frauen gibt Colton Vollgas

Als Rylee bei einer Wohltätigkeitsveranstaltung Leute um Spenden für einen guten Zweck bittet, platzt auf einmal der blendend aussehende, aber seltsam gefühlskalte Colton Donovan in ihr Leben. Er ist ein waschechter Playboy, draufgängerischer Rennfahrer und hat Familie in Hollywood – kein Wunder, dass die Frauen ihm reihenweise zu Füßen liegen. Doch Colton hat ab diesem Tag nur noch Augen für Rylee. Er will sie erobern, und bald beginnt er ein gefährliches Spiel der Verführung mit ihr.


Erster Satz:

"Ich seufze, als die Tür zufällt. Die Stille ist wohltuend, und ich bin froh, dass ich – wenigstens vorübergehend – dem belanglosen Geplauder auf der anderen Seite der Tür entkommen konnte."

Cover & Titel:

Das Cover zeigt auf den ersten Blick, dass es sich um ein erotisches Buch handelt. Allerdings ist es keines, bei dem ich im Buchladen stehen bleiben würde und es sofort kaufen. Mir ist das Cover erst ins Auge gefallen, als ich es zwei, drei Mal gesehen habe. Dafür hat es einen Wiedererkennungswert und ich wusste bei den nachfolgenden Romanen sofort, dass es ein Buch aus der Driven-Reihe sein muss.

Meine Erwartungen:

Ich habe ein erotisches Buch erwartet, mit dem einen oder anderen Detail und war gespannt, was das für ein "gefährliches Spiel" sein soll. Durch das Wort "Gefährliches Spiel" erwartete ich auch ein bisschen Spannung. Ich hoffte aber, dass das Buch mal etwas Neues hat. Denn die erotischen Romane dieser Art sind ja manchmal sehr ähnlich.

Meine Meinung zum Buch:

In dem Buch geht es um Raylee und Colton, die eine Affäre miteinander haben (ich glaube das ist kein Spoilern, so viel konnte sich wahrscheinlich jeder denken). Colton ist aber ein typischer Bad Boy und will sich auf keine feste Beziehung einlassen. Wie es bei solchen Büchern immer ist, möchte Raylee ihn natürlich ändern.
Das klingt jetzt so, wie die Geschichte von vielen anderen Büchern auch. Doch was dieses Buch von anderen Büchern unterscheidet ist die Geschichte hinter Colton und Raylee. Denn die Begründungen im Verhalten liegen weder am Geld, noch an der Macht, sondern an Erfahrungen, die beide in der Vergangenheit gemacht haben. Mir gefallen auch der Job und der Charakter von Raylee. Denn dieses Mal ist es kein naives Mädchen, sondern sie ist eine selbstbewusste junge Frau.
Was es natürlich in diesem Buch auch gibt, ist diese eine Frau, die stärkste Konkurrentin von Raylee, die Raylee permanent im Weg steht.

Das Buch ist sehr spannend zu lesen und lässt einige Fragen für die anderen Teile offen. Andere präsente Fragen werden aber bereits im ersten Teil beantwortet, sodass es wirklich Spaß macht, es zu lesen. Der Mix aus Erotik und Romantik ist wirklich toll gelöst. Denn so werden die erotischen Szenen nicht zu viel und auch die romantischen Leserinnen können träumen ohne, dass die Geschichte zu kitschig wird. In diesen Mix mischt sich dann auch noch eine gute Kombination aus Luxus und Bodenständigkeit, sodass das Buch auch etwas Realistisches hat.

Durch den Job von Raalee und der Vorgeschichte der beiden hat sich das Buch teilweise etwas drückend auf meine Laune ausgewirkt. Dann lag mir das Buch schwer im Magen und ich musste erst einmal schlucken. Denn K. Bromberg schreibt die Geschichte mit vielen Details, sodass die Handlung realistisch wurde und ich das Gefühlt hatte, ein Beobachter der beiden zu sein. Das Buch ist aber nicht hauptsächlich in der Erzählperspektive geschrieben, sondern eher aus der Ich-Perspektive aus Sicht von Raylee.

Leider kann ich dem Buch keine volle Punktzahl geben, weil mich ein paar Dinge wirklich gestört haben. Zum Beispiel hat mich das ständige Analysieren von Raylee genervt, mit dem sie versucht hat Coltons Entscheidungen und Verhaltensweisen zu analysieren. Außerdem kam der Satz in dem Buch vor, den ich eigentlich nicht lesen wollte: Ohh Raylee, was tust du nur mit mir" (oder so ähnlich). Ich
kann ihn ehrlich gesagt nicht mehr lesen! Und nach dem Satz, war dann noch das eigentlich typische Ende.
Ich hatte manchmal das Gefühl, dass sich K. Bromberg ein wenig (aber wirklich nicht dolle) an der Geschichte von Fifty Shades of Grey orientiert hat - zumindest was die Wendungen in dem Buch angeht. Das kann mich natürlich auch täuschen und daran liegen, dass die Trilogie von E L James mein erstes Buch dieser Art war.

Nun freue ich mich aber schon auf den zweiten Teil Geliebt, den ich zum Glück schon zu Hause im Regal stehen habe. 

Zitat:

 "Er sieht wirklich außerordentlich gut aus. Die dichten schwarzen Wimpern bilden einen starken Kontrast zu den grünen Augen. Die kräftige Nase steht ein wenig schief, als sei sie schon einmal gebrochen gewesen, aber dieser kleine Makel in dem ansonsten vollkommenen Gesicht macht ihn nur noch anziehender." 

Fazit:

Ein tolles Buch mit einer guten Mischung aus Erotik, Romantik, Reichtum und Bodenständigkeit, gepaart mit Autorität durch den Mann und Selbstbewusstsein der Frau!


Bewertung:



Leseprobe: hier klicken


Details zum Buch:

Autor: K. Bromberg
Übersetzerin: Kerstin Winter
Verlag: Heyne
Genre: Liebesroman, Erotischer Roman
Seiten: 480
Erschienen am: 12. Januar 2015
ISBN Taschenbuch: 978-3-453-43806-4
ISBN EBook: 978-3-641-14904-8
Preis Taschenbuch: 8,99 €
Preis EBook: 7,99 €
FSK: 16/18

Driven Serie:

  1. Begehrt (Fueled)
  2. Geliebt (Crashed)
  3. Verbunden (Aced)
  4. Tiefe Leidenschaft (Slow Burn)
  5. Bittersüßer Schmerz (Sweet Ache)
  6. Starkes Verlangen (Hard Beat)


Über die Autorin:

K. Bromberg lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern im südlichen Teil Kaliforniens. Wenn sie mal eine Auszeit von ihrem chaotischen Alltag braucht, ist sie auf dem Laufband anzutreffen oder verschlingt gerade ein kluges, freches Buch auf ihrem eReader. DRIVEN. Verführt ist der Auftakt ihrer hochgelobten DRIVEN-Trilogie.
Quelle: Randomhouse

Kaufen:

Thalia.de


buecher.de


Amazon

Einfach auf das Logo klicken*
*Der Link führt zu einer kommerziellen Seite.

Danksagung

Ich bedanke mich ganz herzlich bei der Randomhouse Verlagsgruppe und damit verbunden auch bei der Autorin K. Bromberg für das Leseexemplar und das mir entgegengebrachte Vertrauen. Vielen Dank :-D!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen