Sonntag, 15. Januar 2017

[Rezension] J. R. Ward - Bourbon Kings - Bradford Trilogie Band 1




Klappentext:

Seit Generationen geben die Bradfords in Kentucky den Ton an. Der Handel mit Bourbon hat der Familiendynastie großen Reichtum und viel Anerkennung eingebracht. Doch hinter der glänzenden Fassade verbergen sich verbotene Liebschaften, skrupellose Machtspiele, Verrat, Intrigen und skandalöse Geheimnisse ...

Erster Satz:

"Der Nebel hing wie Gottes Atem über dem träge dahinfließenden Wasser des Ohio, und die Bäume am Ufer auf der Charlemont-Seite der River Road trugen so viele Schattierungen von Frühlingsgrün, dass man einen sechsten Sinn gebraucht hätte, um alle Farbtöne wahrzunehmen."

Cover & Titel:

Ich finde das Cover klasse! Die Kombination aus pink und schwarz wirkt sehr elegant. Der Mann im Hintergrund verstärkt den Eindruck noch. Durch den Gesichtsausdruck, den Anzug und der angedeuteten Haltung strahlt er Macht und Reichtum aus. Das Logo der Bourbon Kings rundet für mich den Eindruck ab.

Meine Erwartungen:

Da das Cover und der Klappentext für mich Parallelen zu After Passion und Royal Passion aufzeigen, habe ich ein spannendes Buch mit erotischen Szenen erwartet, welches zum Bestseller werden könnte. Als ich den Klappentext las musste ich direkt an die Szene von Royal Passion denken, als Clara und Alexander beim Essen der Familie sind und die "Konkurrenz" von Anna versucht, sie auszustechen. Schließlich wurden in diesem Buch ja auch viele Intrigen gesponnen.
Ich war also gespannt, ob sich das Buch von der Handlung her anderen Büchern dieser Art ähnelt oder ob es mich noch überraschen kann.


Meine Meinung zum Buch:

Das Buch hat für mich tatsächlich das Zeug zum Bestseller.

Bourbon Kings der erste Teil einer Liebesroman-Trilogie. Aber anders als seine Konkurrenz-Romane handelt es sich hierbei nicht um einen Erotik-Roman á la 50 Shades of Grey oder Royal Passion. Vielmehr spielt sich die Liebesgeschichte im Hintergrund ab. Im Vordergrund steht das Familienunternehmen, in dem nicht alles Gold ist was glänzt. Denn hinter der Fassade der Bradford Dynastie bröckelt es gewaltig. Aufgrund von Geheimnissen, Intrigen und "Machenschaften" geriet das Unternehmen in die Schieflage, was im Rahmen der Geschichte an die Oberfläche kommt. Bisher hatte der Vater das Sagen im Unternehmen und die Kinder kannten sich mit den unternehmerischen Zusammenhängen nicht aus. Nun ist aber Lane, eines der Kinder der Familie und ein Hauptcharakter in dem Buch, auf die Schieflage des Familienunternehmens aufmerksam geworden und versucht die Hintergründe zu verstehen. Dabei stößt er nicht nur auf Geheimnisse, sondern wird vor Herausforderungen gestellt, mit denen er niemals gerechnet hätte.

Für mich als Leserin entwickelte sich das Buch im Laufe der Geschichte von einer Liebesgeschichte zu einem Krimi. Es war wirklich sehr spannend die Ereignisse zu verfolgen. Je mehr Seiten ich las, desto mehr Fragen kristallisierten sich heraus. Vor allem zum Ende der Geschichte wurde es noch einmal richtig spannend. Der Fortgang der Geschichte ist ziemlich offen und der Leser kann nur mutmaßen wie die Geschichte weitergeht. Ich finde es schlimm, jetzt auf die Fortsetzung im Juni warten zu müssen!

Als ich das Buch zu lesen begonnen habe, bin ich gut in die Geschichte reingekommen. Es dauerte nicht lange, bis ich mich auf dem Anwesen der Bradfords befand. Die detaillierten Beschreibungen ließen den Ort und die Charaktere lebendig werden. Zwar wurden zu Beginn sehr viele Namen genannt, doch ich habe sie mir direkt auf einen Zettel notiert und einen Familienstammbaum gezeichnet und konnte so schnell nachsehen, wenn ich nicht mehr wusste, in welchem Zusammenhang die Person zum Unternehmen oder der Familie stand. Zwar kristallisieren sich in diesem Buch für mich zwei Hauptcharaktere heraus, um die sich auch die Liebesgeschichte dreht. Doch durch die eigentlich zwei parallel verlaufenden Geschichten. die nur durch die Charaktere der Liebesgeschichte miteinander verbunden werden, gibt es sehr viele Charaktere, die in diesem Roman eine große Rolle spielen und eigentlich keine richtigen Nebencharaktere darstellen. Eine dieser Charaktere ist auch zu meiner Lieblingsperson in diesem Roman geworden.

Das Buch selbst hat ziemlich lange Kapitel und Absätze. Doch durch die Spannung und die Emotionalität, die das Buch in mir hervorrief, konnte ich das Buch schnell lesen. Allein der Tatsache geschuldet, dass ich immer wissen wollte, wie es weitergeht, las ich noch ein Kapitel und noch ein Kapitel und dann doch noch schnell ein Stückchen weiter. Denn J.R. Ward hat es raus, ein Kapitel oft mit einem Cliffhanger enden zu lassen und die offenen Fragen dann aber nicht direkt in dem nächsten Kapitel zu beantworten, sondern erst in einem der weiteren Kapitel. Dabei baut sie gerne Perspektiv- oder Ortswechsel, und fährt mit einem ganz anderen Thema fort, bei dem sie das Kapitel dann erneut mit einem Cliffhanger enden lässt. Während eines Kapitels lässt sie die Charaktere auch gerne Mal in Gedanken abschweifen und an die Vergangenheit denken. So war ich eigentlich nie an dem Punkt, an dem ich das Gefühl hatte, das Buch erst einmal beiseitelegen zu können.

Zitat:

 ">>Guten Tag, hier ist Mr. William Baldwines Büro. Wie kann ich Ihnen helfen?<< Er imitiert den abgehackten Business-Ton seines Vaters und sagte: >>Verbinden Sie mich auf der Stelle mit Monteverdi von Prospect.<< Selbstverständlich Mr. Baldwine! Augenblick!<< Lane räusperte sich noch einmal, als klassische Musik in der Leitung ertönte. Zum Glück war sein Vater nicht gesellig, wenn zwischenmenschliche Beziehungen ihm keinen geschäftlichen Nutzen brachten. Also war es unwahrscheinlich, dass in letzter Zeit persönliche Gespräche zwischen den beiden Männern stattgefunden hatten, die die Lüge auffliegen lassen würden." 

Fazit:

Ein starker Auftakt einer Trilogie mit unvorhergesehenem Ende, welches viel Spielraum für die Fortsetzung bietet.


Bewertung:



Leseprobe: hier klicken


Details zum Buch:

Autor: J. R. Ward
Übersetzerin: Marion Herbert, Katrin Kremmler
Verlag: LYX 
Genre: Liebesroman
Seiten: 528
Erschienen am: 01. Januar 2017
ISBN Taschenbuch: 978-3-7363-0322-5
ISBN Ebook: 978-3-7363-0323-2
Preis Taschenbuch: 12,99 €
Preis EBook: 9,99 €


Trilogie:

Teil 2: Bourbon Sins - 28. Juni 2017
Teil 3: Bourbon Lies - 24. November 2017

Über die Autorin:

J. R. Ward steht für Bestseller – sie erreicht sowohl in der New York Times als auch bei USA Today regelmäßig Platz 1, und auch hierzulande erstürmt sie immer wieder die Spiegel-Bestsellerliste. Große Bekanntheit erlangte sie mit ihrer Black-Dagger-Reihe. Ward lebt im Süden der USA. Ihre Vorstellung vom Paradies ist es, einen ganzen Tag mit nichts anderem zu verbringen als ihrem Computer, ihrem Hund und ihrer Kaffeetasse.
Quelle: Bastei Lübbe

Kaufen:

Thalia.de


buecher.de


Amazon

Einfach auf das Logo klicken*
*Der Link führt zu einer kommerziellen Seite.

Danksagung

Ich bedanke mich ganz herzlich bei der Plattform Lesejury und damit verbunden auch dem Verlag LYX und Bastei Lübbe sowie der Autorin J.R. Ward für das Leseexemplar und das mir entgegengebrachte Vertrauen. Vielen Dank :-D!

Kommentare:

  1. Hey,

    Deine Rezi macht wirklich Lust auf das Buch. Ich hab es schon zu Hause und freu mich jetzt wirklich es zu lesen. Hoffe es gefällt mir auch so gut wie dir.

    Liebe Grüße Luna
    http://luna-liest.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen