Sonntag, 26. Juni 2016

[Filmkritik] Buchverfilmung: Ein ganzes halbes Jahr

Ein ganzes halbes Jahr


Inhalt:
Die junge und schrullige Louisa „Lou“ Clark wechselt von einem Job zum nächsten, damit ihre Familie über die Runden kommt. Ihre fröhliche Haltung wird auf die Probe gestellt, als sie die Betreuerin von Will Traynor wird, einem reichen jungen Banker, der durch einen Unfall vor zwei Jahren gelähmt wurde. Wills zynische Einstellung beginnt sich zu ändern, als ihm Louisa zeigt, dass das Leben lebenswert ist. Als sich ihre Beziehung vertieft, ändern sich ihre Leben und Herzen in einer Weise, die sich keiner von beiden hätte erträumen lassen.

Samstag, 25. Juni 2016

[Hörbuch-Rezension] Mhairi McFarlane - Wir in drei Worten

Mhairi McFarlane - Wir in drei Worten

Klappentext:
Ben und Rachel. Rachel und Ben. Zu Unizeiten waren sie unzertrennlich. Die Welt hätte ihnen nichts anhaben können. Beste Kumpels waren sie. Doch eine Nacht vorm Abschlussball ist etwas geschehen. Seitdem sind zehn Jahre vergangen, und die beiden haben sich nie mehr gesehen. Bis jetzt. Allerdings ist Ben heute verheiratet, und Rachel hat sich gerade von ihrem Verlobten getrennt.

Sonntag, 19. Juni 2016

[Rezenison] Petra Hülsmann - Glück ist, wenn man trotzdem liebt

Petra Hülsmann - Glück ist, wenn man trotzdem liebt

Klappentext:
Es gibt Dinge, die Isabelle absolut heilig sind: ihre Daily Soap. Ihre Arbeit in einem schönen Blumenladen. Und das tägliche Mittagessen im Restaurant gegenüber. Überraschungen in ihrem geregelten Leben kann sie gar nicht leiden. Doch dann wird "ihr" Restaurant von dem ambitionierten Koch Jens übernommen - und der weigert sich nicht nur, ihr Lieblingsgericht zuzubereiten, sondern sorgt auch sonst für Chaos in Isabelles wohlgeordneter Welt. Während sie alles wieder in ruhige Bahnen zu lenken versucht, ahnt sie aber schon bald, dass es vielleicht gerade die Überraschungen sind, die ihr Leben reicher machen ...

Samstag, 18. Juni 2016

[Hörbuch-Rezension] Mhairi McFarlane - Vielleicht mag ich dich morgen

Mhairi McFarlane - Vielleicht mag ich dich morge

Klappentext:
Anna Alessi ist Historikerin, liebt ihren Job und hat sich mit ihren ewig unordentlichen Haaren und ihrem manchmal vorlauten Mundwerk abgefunden. Ein Mann für die romantischen Momente des Lebens wäre schon nett – aber ihr geht’s gut, viel besser als sie jemals gehofft hätte. Denn als Jugendliche war sie dick und eigenbrötlerisch, ein beliebtes Zielobjekt für organisiertes Mobbing. Ausgerechnet ihr heimlicher Schwarm James Fraser trieb dies gekonnt auf die Spitze und stellte sie in seinem ärgsten Coup vor der gesamten Schule bloß. Als sie ihm 16 Jahre später bei einem Klassentreffen wieder begegnet, erkennt er sie nicht – so sehr hat sie sich äußerlich verändert. Doch auch Anna erkennt James kaum wieder. Er ist höflich. Reif. Sogar lustig. Können Menschen sich wirklich so verändern?

Mittwoch, 15. Juni 2016

Ich ziehe den Hut vor Autoren/Autorinnen


Hallo ihr lieben,

heute schreibe ich mal nicht über ein bestimmtes Buch, sondern über Autoren und Autorinnen* im Allgemeinen. Denn ich habe einen heiden Repekt vor ihnen. 

Immer wieder werde ich gefragt, warum ich so gerne lese und was für mich ein gutes Buch ausmacht. Sehr häufig antworte ich dann, weil ich es mag in andere Welten abzutauchen und alles um mich herum zu vergessen. Wenn ein Buch es schafft mich in seinen Bann zu ziehen, mich wütend zu machen, mich zum Lachen zu bringen oder die Tränen kullern zu lassen, dann ist es für mich ein gutes Buch.

Und genau da bin ich nämlich an dem Punkt, warum ich einen solch großen Respekt vor Autoren habe.

Samstag, 11. Juni 2016

[Rezension] Mara Winter - Glitzerkram

Mara Winter - Glitzerkram

Klappentext:
Noreen liebt Glitzer, Kitsch und selbstgebastelten Schmuck. Sie pflegt ein studentisch lässiges Auftreten und wird die meiste Zeit von ihren Gefühlen gelenkt und nicht von ihrem Kopf. Das muss sich ändern, erklärt ihr der Chef des Interieur-Magazins, bei dem sie nach dem Examen ein Praktikum angeboten bekommt. Langzeit-Freund Jan dagegen zeigt keinerlei Veränderungswünsche für die Zukunft und Noreen beendet kurzerhand die Beziehung, als er sich nicht fürs Heiraten und Nachwuchs begeistern kann. Um Neu-Single Noreen von ihrem Elend abzulenken, beschließen die Freundinnen Steffi und Simone, dass ein neuer Mann für Noreen her muss! Stichwort: Online-Dating!

Und wie sieht Noreens Rolle in der Nacktputzeragentur ‚Golden Balls‘, die ihr Bruder Phillipp eröffnen will, aus?

Samstag, 4. Juni 2016

[Rezension] Amy Silver - Du und ich und all die Jahre

Amy Silver - Du und ich und all die Jahre

Klappentext:
Ein Jahr geht zu Ende. Ein neues Leben beginnt. 

Seit sie dreizehn war, feierte Nicole Silvester mit ihrem besten Freund Julian. Jahr für Jahr erzählten sie sich ihre Vorsätze und geheimen Wünsche, sie waren der Mittelpunkt jeder Party und immer für einander da. Bis zu jener schicksalshaften Neujahrsnacht …

Seitdem ist Nicoles Leben völlig aus den Fugen geraten: Beruflich steckt sie in einer Sackgasse, ihre Ehe mit Dom kriselt gewaltig und dann taucht Aidan auf, der Mann, der ihr einst das Herz brach. Nicole beschließt: Im neuen Jahr wird sie ihr Leben endlich wieder in die Hand nehmen. Doch wie soll sie das schaffen, wo Julian nicht mehr da ist, um ihr beizustehen?