Samstag, 30. April 2016

[Hörbuch-Rezension] Horst Evers - Für Eile fehlt mir die Zeit



Klappentext:
Andere nennen es Alltag. Horst Evers nennt es Schikane.

«Mir passieren auch schlimme Sachen. Zum Beispiel habe ich eine elektrische Saftpresse zum Geburtstag bekommen. Wenn man erst einmal so weit ist, dass die Menschen es einem nicht mehr zutrauen, das Obst roh, am Stück beißen zu können, sondern einem elektrische Saftpressen schenken, dann weiß man, was die Stunde geschlagen hat. Mit dem Obst fängt es an, aber bald schon wird dir diese Maschine vermutlich auch das Mittag- und Abendessen pürieren. Das ist der Lauf der Welt. Mit Brei beginnen wir, mit Brei enden wir. Die Klammer des Lebens, letztlich ist sie das Püree. Aber am Ende sind wir natürlich froh, dass wir das Püree haben. Die Welt ist sonst schon hart genug.»

«Man amüsiert sich als Komiker ja ungern über das, was Kollegen fabrizieren, aber bei Horst Evers geht es beim besten Willen nicht anders. Fast jede Seite gehört in die Kategorie ‹Wäre ich gern selbst draufgekommen›!» Frank Goosen

«Evers’ Geschichten sind federleicht, voll fatalistischen Humors. Einfach klasse.» Süddeutsche Zeitung

Donnerstag, 28. April 2016

Gewinnspielauslosung: Welttag des Buches - Lesefreude bedeutet für mich...

Hallo ihr Lieben,

ich bin geflasht! Vielen Dank, dass ihr alle an meinem Gewinnspiel teilgenommen habt! Ich freue mich gerade wie ein kleines Kind, vor allem nachdem ich sah, wie viele Teilnehmer es tatsächlich waren. Und dann habt ihr auch noch alle so tolle Antworten auf die Frage gehabt, was Lesefreude für euch bedeutet. 
Nun finde ich es irgendwie schade, einfach die Gewinner und die Kommentare zu schreiben und eure super Antworten einfach so stehen zu lassen. Daher habe ich mir gedacht, ich fasse noch mal all eure Kommentare in einem Post zusammen und gebe darunter dann die Gewinner bekannt. 

Sonntag, 24. April 2016

[Rezension] Emma Wagner - Regie führt nur die Liebe

Emma Wagner - Regie führt nur die Liebe

Klappentext:
Laura liebt Bollywood-Filme, glaubt an das Schicksal und wartet auf die große Liebe.
Ihr Leben verläuft eigentlich in geordneten Bahnen, nur der intrigante Kollege Kai macht ihr das Leben schwer.
Doch dann rettet sie einen Fremden vor dem Ertrinken, und schlagartig ist alles anders. Der Mann, der ihr noch im Rettungsboot die magischen Worte »Nicht Jahrhunderte, nicht Jahrtausende – nichts kann uns trennen!« zuflüstert, ist nämlich kein anderer als der bekannte Schauspieler Logan White.
Sie und Logan – eine Verbindung, so ewig und schicksalhaft wie aus einem Bollywood-Film, da ist sich Laura sicher. Nur Logans Manager Alex entpuppt sich als Ekelpaket.
Doch damit nicht genug: Ganz nebenbei muss Laura sich auch noch um ihren heimwehkranken Mitbewohner James und um ihre beste Freundin Moni kümmern, die sie in ihrer Wohnung vor den Vermietern versteckt.
Klar, dass sich Lauras Leben schon bald nicht mehr an das Drehbuch hält …

Montag, 11. April 2016

[Rezension] Laura Barnett - Drei mal wir

Laura Barnett - Drei mal wir

Klappentext:
Das erfolgreichste belletristische Debüt des Jahres 2015 in England: 'Drei mal wir' ist ein reicher Roman über die Was-wäre-wenn-Momente des Lebens. Darüber, wie ein Augenblick über unser Leben entscheiden kann. Und es ist ein Plädoyer für die Liebe – auch wenn man sie nicht immer gleich erkennt. 
Eva und Jim sind neunzehn und Studenten in Cambridge, als ihre Wege sich 1958 zum ersten Mal kreuzen. Eine Fahrradpanne führt die beiden zusammen. Was dann passiert, wird den Rest ihres Lebens bestimmen.
Wir folgen drei unterschiedlichen Versionen ihrer Zukunft, zusammen und getrennt. Sehen Eva dabei zu, wie sie eine berühmte Schriftstellerin wird. Und Jim, wie er für die Kunst seinen Beruf als Anwalt hinter sich lässt. Wir sehen Partner kommen und gehen, reisen mit ihnen nach London, New York und Los Angeles. In all den Jahren nimmt ihre Liebe immer wieder ungeahnte Wege, von den ersten drei Treffen bis hin zum Finale: Drei Liebesgeschichten, ein Paar. 
'Drei mal wir', das im Original „The Versions of us“ heißt, war in England das Sommerbuch des Jahres 2015: Nummer-1-Bestseller, verkauft in 22 Länder und ein sensationeller Presseerfolg. Die deutsche Ausgabe ist besonders liebevoll gestaltet: durchgängig vierfarbig, florale Vignetten und illustrierte Zwischentitel, bedruckter Einbandbezug.

Donnerstag, 7. April 2016

[Blogtour] Blogger schenken Lesefreude 2016


Bereits im letzten Jahr hatte ich die Ehre an der Aktion "Blogger schenken Lesefreude" teilzunehmen. Und auch dieses Jahr haben mir wieder zwei tolle Autoren Bücher zum Verlosen für diese Blogtour zur Verfügung gestellt. Dieses Jahr verlose ich jeweils zwei Exemplare von der Autorin Jessica Winter und der Autorin Martina Gercke. Somit darf ich wieder mit dabei sein :-D. Das freut mich wirklich unheimlich!

Montag, 4. April 2016

[Interview] mit Petra Hülsmann




Hallo ihr Lieben,

heute habe ich ein Interview für euch, auf das ich besonders stolz bin. Denn ich durfte Petra Hülsmann im Oktober interviewen und persönlich treffen. Damit ging für mich wirklich ein Traum in Erfüllung.
Denn Petra Hülsmann hat bereits zwei Bestseller-Romane veröffentlicht, die ich beide gelesen habe und die jedes Mal ein Highlight für mich waren.
Ihr Debütroman "Hummeln im Herzen" veröffentlichte sie im Jahr 2014. Ihr zweiter Roman "Wenn Schmetterlinge Loopings fliegen" folgte dann in 2015. Und auch dieses Jahr soll wieder ein Roman folgen :-D.

Samstag, 2. April 2016

[Rezension] Emma Straub - Ein Sommer wie kein anderer


Emma Straub - Ein Sommer wie kein anderer

Klappentext:
Franny und Jim Post begehen ihren 35. Hochzeitstag, Tochter Sylvia hat gerade erfolgreich ihren Highschool-Abschluss gemacht, und Sohn Bobby steht kurz vor der Verlobung mit seiner Langzeitfreundin. Nun freut sich die Familie auf ihren gemeinsamen zweiwöchigen Urlaub mit Freunden auf Mallorca. Denn Sommer, Sonne, Strand und gutes Essen sind perfekt, um die Ereignisse der letzten Wochen gebührend zu feiern und sich gleichzeitig vom stressigen Alltag in Manhattan zu erholen. Doch lange verdrängte Konflikte drohen Harmonie und Entspannung zu zerstören …