Montag, 28. November 2016

[Rezension] Antje Schönfelder - Datingdschungel

 Antje Schönfelder - Datingdschungel

Klappentext:

"Ist das mein Traummann, oder doch nicht?", gedankenverloren schweiften meine Blicke aus dem Flugzeug. Ich dachte zurück an das Jetskifahren, den Nachmittag, den wir nackt auf einer kleinen Insel verbrachten und Leberwurstbrot mit Gürkchen aßen. An den Sex unter dem Sternenhimmel...
In dem Buch "Datingdschungel" nimmt sie die Autorin mit auf ihre abenteuerliche Reise durch die moderne Datingwelt. Wollten sie schon immer einmal wissen, was passiert, wenn man in einen Blind Date- Urlaub fliegt? Ob man in einer TV-Dating-Show auf Mr.Right trifft oder ob eine Partnerbörse auf dem Smartphone hält, was es verspricht?
Die Welt verändert sich, so auch unser Verständnis von Liebe, Sex und Beziehungen.
Vergessen sie Fifty Shades of Grey, hier kommt das wahre Leben.

Erster Satz:

"Pssst! Jetzt nicht bewegen."

Cover und Titel:

Der Titel und das Cover passen super zum Inhalt des Buches. Da hat die Autorin den Nagel echt auf den Kopf getroffen. Modern und schlicht, so wie das Buch auch geschrieben ist. Sehr ansprechend. Der Titel sagt auch mehr als 1000 Worte, wenn man die Möglichkeiten der Partnersuche unter die Lupe nimmt. 

Meine Erwartungen:

Ich hatte den Klappentext zuvor nicht gelesen. Durch eine Büchergruppe in einem sozialen Netzwerk bin ich auf das Buch gestoßen. So nahm ich auch Kontakt zu der Autorin auf oder besser sie mit mir. Wir schrieben uns. Eine Woche später hatte ich das handsignierte Buch in der Hand. Bis dato hatte ich mir den sehr interessanten Trailer zum Buch angesehen. Ich war mega aufgeregt und freute mich riesig. Die Erwartungen waren kaum zu übertreffen, verglich sie es ja mit dem Bestsller Fifty Shads of Grey. Das ist schon eine Hausnummer. Der Trailer tat sein Übriges. Ich erwartete einen Erotikroman, der im Stile von dem Bestsellerroman geschrieben ist, nur mit den Erfahrungen aus der Realität in Verbindung mit den Datingmöglichkeiten der heutigen Zeit. 
Das war wahrscheinlich auch mein Problem. 

Meine Meinung zum Buch:

Das Buch hat einen hohen Unterhaltungswert und ist sehr modern geschrieben. Jedoch gleicht es nicht annähernd den Romanen von Fifty Shads of Grey. Denn es ist weder ein Roman, noch hat es mit deren Vorlieben etwas gemeinsam. Das Einzige was eine Verbindung zu der Buchserie darstellt, ist der Millionär. Es ist nicht schlimm, dass es nicht so ist, es ist sogar gut so. Aber durch den Vergleich bekommt der Leser eine falsche Erwartung. Dies ist wirklich schade. Denn den Vergleich hat das Buch so gar nicht nötig. Es ist das Erste in dieser Form was ich lese und ich wage zu bezweifeln, dass es so etwas auf dem Markt schon gibt. Es ist quasi einzigartig. Etwas besonderes.
Das Buch gibt sehr viele private, pikante Details aus dem Leben der Autorin Preis. Sehr intime Details zum Teil. Es ist geschrieben wie eine Erzählung und greift ihre Erfahrungen bei der Männersuche auf. Die Wege, die die Autorin dabei wählte, sind nicht alltäglich. Sie sind ausgefallen und gehen aus der Kompfortzone heraus, so die Autorin. So erfährt man viel über die Tinder App, den Ablauf einer Datingshow, an der sie teilnahm und von Portalen, auf denen wohlhabende Männer eine Frau suchen. Sie reist spontan um die halbe Welt um einen Man zu treffen und erlebt dabei viele tolle Abenteuer. Der Sex kommt natürlich auch nicht zu kurz. Ich fand es spannend zu erfahren, was sie noch so alles erlebte und freute mich auf das Lesen. Jedoch konnte ich auch mal eine Pause machen. Da es kein Roman ist, ist man nicht so in der Geschichte drin, man lebt sie nicht, man gelangt in keine andere Welt. Ich las es als Außenstehende. Teilweise konnte ich ihre Erfahrungen auch als meine abhaken. Es ist sehr lebendig und realitätsnah. Sie nimmt keinen Blatt vor den Mund und beschönigt auch keinen Teil ihrer Erzählungen. Es hat mir großen Spaß gemacht, das Buch zu Lesen. Sie bediente sich vielen Klischees, die sich oft auch bestätigten und dann kommt mir doch wieder die Frage, ob die Klischees, die wir so kennen, nicht doch auf Erfahrungen basieren und nur die Ausnahmen die Regel bestätigen.

Zitat:

"... "Whow, in so kurzer Zeit so Sexy?!" Ich schaute mich im Außenspiegel des Autos an und musste ihm Recht geben, diese nassen zerzausten Haare mit diesem roten Lippenstift sahen wirklich gut aus. Jede Frau weiß, dass es Balsam für die Seele ist, wenn man sich selber gut fühlen kann beziehungsweise selber mit sich zufrieden ist. Die Sache mit dem Selbstbewusstsein ist ja immer gar nicht so einfach, auch wenn viele Komplimente von außen kommen, fühlt man sich trotzdem manchmal unwohl. Dies war in diesem Moment nicht der Fall. ..."   

Fazit

Streicht die Erwartungen, die ich hatte, dann wird das Buch sicher noch einen Punkt mehr erhalten können.  Das Buch ist sehr modern geschrieben und versprüht einen großen Teil Optimismus und Leichtigkeit. Es konfrontiert mit der Wirklichkeit, mit dem realistischen geschehen und basiert ausschließlich auf eigenen Erfahrungen der Autorin. Dabei mit sehr pikanten, privaten Details.  Das Buch hat einen eigenen Charakter und sollte mit keinem anderen verglichen werden. Es ist einzigartig. Viel Spaß beim Lesen, es lohnt sich Wirklich.
Der fehlende Punkt rührt aus meinen falschen und doch immens hohen Erwartungen heraus. Sonst hätte es sicher volle Punktzahl bekommen.

Bewertung





Leseprobe: hier klicken*


Trailer: 

https://youtu.be/Z8UktzbExno



Details zum Buch:

Autor: Antje Schönfelder
Seiten: 219
Verlag: Ferus 
Erschienen am: November 2016
ISBN: 978-3-00-052742-5
Preis Taschenbuch: 9,99€
Preis Kindl Ebook: 5,49€
Preis Ebook Tolino: 5,49€

Kaufen:




Einfach auf das Logo klicken*

*Die Links führen zu einer kommerziellen Seite

Über die Autorin :

Antje Schönfelder – Autorin, Abenteurerin und Lebemensch.

"1987 bin ich in Chemnitz geboren, in München groß geworden. Meine Ausbildung habe ich zur Diplom Betriebswirtin abgeschlossen. Als Langzeitsingle habe ich in den letzten Jahren kräftig Erfahrung sammeln können, was das Thema ‚Dating’ anbelangt – und das nicht nur in Deutschland! Der Drang nach Freiheit ist tief in meinem Herzen verwurzelt. La cage ouvert- So habe ich in den letzten Jahren fünf Kontinente bereist. In Australien, auf Ibiza und in den Vereinigten Arabischen Emiraten gelebt. Ganz nach dem Motto: „You only life once. But if you do it right once is enough,“ bin ich jeden Tag bereit für ein neues Abenteuer."

Quelle: www.atjeschönfelder.de

Danksagung:

Ich bedanke mich ganz herzlich bei der Autorin, dass sie hat mir ein handsigniertes Buch zur Verfügung gestellt. 

Ich wünsche ihr bei der Männersuche einen baldigen Erfolg und hohe Verkaufszahlen für das moderne Buch.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen