Samstag, 10. September 2016

[Rezension] Jenna Strack - Nachtbeben

Jenna Strack - Nachtbeben


Dieser Beitrag enthält Werbung zum Buchstore!

Klappentext:
Emmas Leben steht auf Stand-Bye. Nach einem nächtlichen Überfall leidet die zweiundzwanzigjährige Studentin unter Panikattacken und Albträumen und zieht sich völlig zurück. Nie hätte sie gedacht, dass sich das noch mal ändern würde – und dass ihr Leben ausgerechnet durch einen neuen Mann noch mehr durcheinander geraten könnte …

Erster Satz
">>Emma, wenn ich gewusst hätte, dass dich bereits so ein kleines Abenteuer in Angst und Schrecken versetzt, hätten wir definitiv den Bus genommen.<<"

Cover & Titel:
Ich liebe das Cover! Das Cover hat mich dazu veranlasst das Buch zu lesen. Und nicht nur auf den ersten Blick ist es wunderhübsch. Durch die vielen Details, die sich auch mit der Geschichte in Verbindung bringen lassen, ist es auf den zweiten Blick noch hübscher. Durch die dunkle lila Farbe weiß der Leser gleich, dass das Buch etwas mit der Nacht zu tun hat. Unterstützt durch den tollen Titel Nachtbeben wurde ich neugierig, was hinter diesem Cover steckt.


Meine Erwartungen:
Erwartet habe ich ehrlich gesagt nicht viel. Ich habe sogar überlegt, ob ich das Buch wirklich lesen will und mich erst beim dritten Anlauf dazu entschieden, mich für die Leserunde auf Facebook zu bewerben. Mir hat einfach das Cover zu gut gefallen. Was ich aber erwartet hatte war ein Liebesroman. Ich hatte ein bisschen Angst, dass dieser wieder nach dem Schema verläuft: Ich bin unantastbar und untröstlich, aber da kommt mein Ritter, wir verlieben uns, wir streiten ein bisschen und sind dann glücklich bis ans Lebensende. Es gibt Autoren die es schaffen, aus diesem Schema großartige Bücher zu schreiben, aber es gibt eben viel mehr, die es voll in den Sand setzen. Daher war ich gespannt, wohin dieses Buch gehört.

Meine Meinung zum Buch:
Nachtbeben ist eine weitere Überraschung des Jahres! Dieses Buch hat mich total geflasht! Und ich hatte völlig falsche Erwartungen.
Denn das Buch ist ein Genremix aus Fantasy, Krimi, Thriller und auch ein bisschen Jugendbuch und Liebesroman.
Gleich zu Beginn war das Buch ein Feuerwerk. Ich hat völlig anderes begonnen, als ich es erwartet hatte. Innerhalb der ersten drei Kapitel baute das Buch eine Spannung auf, die sich bis zur letzten Zeile hielt.
Im ersten Teil des Buches war ich vom Genre verwirrt. Ich versuchte das Buch einzuordnen zwischen Jugendroman und halbes Krimi. Mit den Kapiteln kristallisierte sich jedoch heraus, dass es eher ein Fantasyroman ist und am Ende als Thriller endete. Und obwohl ich nun wirklich keine Fantasyroman-Leserin bin und auch Thriller gruselig finde, hat mich die Wandlung wirklich begeistert. Bis zum letzten Drittel des Romans stellten sich mir immer neue Fragen. Ich versuchte Eins und Eins zusammenzuzählen, hatte Vorahnungen, die sich zum Teil bewahrheitet haben, zum Teil aber auch völlig daneben lagen und versuchte "die Lösung" zu finden. Doch es geschahen viele Dinge mit denen ich niemals gerechnet hätte. Über bestimmte Entwicklungen war ich geschockt. Ich konnte es nicht glauben, dass diese Ereignisse wirklich eintraten.

Das Buch hat mich gepackt und bis zur letzten Seite nicht wieder losgelassen. Es war seit "Jessie Jefferson" das erste Buch, welches ich derart verschlungen habe. Doch bisher habe ich noch kein vergleichbares Buch gelesen. Zwischendrin hat es mich ein wenig an die Silber-Trilogie von Kerstin Gier erinnert, doch das wäre nur ein Teil des Romans. Und so heftig ist die Silber-Trilogie dann auch wieder nicht.

Insgesamt ließ sich das Buch flüssig lesen. Und durch die kurzen Kapitel, die sich oft in den Perspektiven und Charakteren abwechselten, konnte ich "noch mal schell ein Kapitel lesen" und hatte noch genügend Gelegenheiten Luft zu holen und die neusten Geschehnisse sacken zu lassen.

Während der Leserunde habe ich dann auch erfahren, dass es für diesen Roman eine Fortsetzung gibt. Diesen werde ich auf alle Fälle lesen.

Zitat:
"Der Traum war noch lange nicht vorüber. Ich war lediglich in eine andere Perspektive geschlüpft. Meine Gedanken flauten ab und ich sank in einen tiefen Schlaf, von dem ich nicht wissen konnte, dass ich mit ihm in ein fremdes Unterbewusstsein eindrang." 

Fazit: Meine Überraschung des Jahres! Ein spannender Genremix  der es in sich hat!

Trailer





Bewertung:


Leseprobe: hier klicken

Details zum Buch:
Autor: Jenna Strack
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Genre: Ein Mix aus Jugendroman, Fantasy, Thriller, ein bisschen Liebesroman
Seiten: 480
Erschienen am: 12. Juli 2016
ISBN Taschenbuch: 978-1533450562
ASIN: B01IBKWFDK
Preis Taschenbuch: 16,70 €
Preis EBook: 3,99 €

Über die Autorin:
Jenna Strack wurde 1985 in Hannover geboren, wo sie seitdem lebt, lacht und schreibt. Neben „Nachtbeben“ ist auch ihre romantische Liebekomödie „The Social Netlove – Liebe ist niemals offline“ erhältlich.
Kaufen:



Einfach auf das Logo klicken


Danksagung
Ich bedanke mich ganz herzlich bei Jenna Strack für die tolle Blogtour, das Rezensionsexemplar und das mir entgegengebrachte Vertrauen. Vielen herzlichen Dank :-D!

1 Kommentar:

  1. Hey du,
    auf deine Rezension bin ich aufmerksam geworden, weil ich das "Nachtbeben" gerade selbst lese und mir ging es da so wie dir. Das Cover ist unglaublich schön und allein schon deswegen wollte ich das Buch unbedingt haben. Es liegt jetzt seit August bei mir rum und ich wusste immer noch ob ich es lesen soll oder nicht. Nunja, dann hab ich am Wochenende doch angefangen :) und bis jetzt bin ich echt postiv überrascht.
    Mal schauen was mich noch so erwartet.

    Liebe Grüße
    ♥ Katha von Buecher_Bewertungen1 ♥

    AntwortenLöschen