Freitag, 31. Juli 2015

SUB Abbau - das ist wirklich höchste Eisenbahn


SUB Abbau
Ein kleiner Ausschnitt meiner SUB
Nachdem ich auf "Mimi liest" von Ihrem Projekt SUB Abbau gelesen habe, dachte ich, dass ich auch mal mein SUB zählen sollte. 
In letzter Zeit lese ich immer häufiger davon und irgendwie lässt es mir keine Ruhe. Ich bin auch schon einer Aktion "Jeden Monat ein Buch von dem SUB lesen" beigetreten.
Also zählte ich meine Bücher. Ich wusste ja, dass es viele Sinn, war mir aber über das tatsächliche Ausmaß nicht klar. 

[Hörbuch-Rezension] Nora Roberts - Töchter des Windes - Irland Trilogie - Teil 2

Nora Roberts - Töchter des Windes - Irland Trilogie

Cover & Titel:
Das Cover gefällt mir sehr gut. Es ähnelt dem ersten Teil, sodass man gleich erkennen kann, dass die Hörbücher zusammen gehören. Ich finde auch hier sieht man wieder, dass es eine Geschichte aus Irland ist. Die Landschaft ist doch unverkennbar. Auch das kleine Cottage ist wieder abgebildet, was auch in der Geschichte eine große Rolle spielt. Ich finde auch die Farben gut abgestimmt. Alles wirkt irgendwie so ruhig und friedlich. Das gefällt mir.

Meine Erwartungen:
Nachdem mir das erste Hörbuch sehr gut gefallen hat, hoffte ich, dass die Geschichte ähnlich schön ist. Bei Fortsetzungsromanen besteht ja immer die Möglichkeit, dass die anderen Bände nicht mehr ganz so schön sind. Ich hoffte, dass es bei dieser Trilogie nicht so sein würde. ich freute mich einfach auf den Fortgang der Geschichte.

Dienstag, 28. Juli 2015

Regina Gärtner - Liebe unter griechischem Himmel

Regina Gärtner - Unter griechischem Himmel

Erster Satz:
Das war also die Vangelis.

Cover & Titel:
Das Cover fand ich hervorragend. Die blauen Bretter erinnerten mich irgendwie an ein Cottage. Was es aber wirklich sein soll, weiß ich ehrlich gesagt gar nicht. Aber der Hut, die Muschel, der Seestern und der Sommerhut symbolisieren für mich den Sommer und verspricht eine Sommergeschichte. Die griechischen Inseln sind außerdem auch noch sehr schön. Und der Titel verrät ja schon, dass es um eine Liebesgeschichte geht, die in Griechenland handelt.
Alles in allem hat mich das Cover wirklich angesprochen. Ich finde es sehr passend für den Sommer.

Meine Erwartungen:
Ich habe schon zwei Bücher dieser Art aus dem Edel Verlag gelesen, die ich sehr schön fand. Also hoffte ich, dass dieses Buch auch an die anderen beiden  herankommt. Ich erwartete ein leichtes, sommerliches Buch mit einer Romanze, die sich auf dem Segeltörn ergibt. Aufgrund der ehemaligen Geliebte Despina, die auf dem Klappentext angesprochen wird, erwartete ich auch einen ziemlichen Ärger und Enttäuschung. Ich fragte mich allerdings, wie das alles auf 114 Seiten passen soll.

Mittwoch, 22. Juli 2015

[Gastrezension Jule] Dave Pelzer: Sie nannten mich "Es" - Der Mut eines Kindes zu überleben

Hallo liebe Leser,
heute rezensiere ich ein Buch welches echt starke Nerven voraus setzt. Es zu lesen verlangt einiges ab, es ist kurz aber hart.



[Gastrezension Jule] Beim Leben meiner Schwester


Hallo ihr Bücherwürmer. Da ich meine Schwester jetzt eine Woche vom Lesen abgehalten habe heute eine Rezension von einem Buch, welches ich gelesen habe.

Es nennt sich beim Leben meiner Schwester

Mir wurde das Buch von einer Klassenkameradin empfohlen. Ich war mega gespannt und konnte es gar nicht erwarten in den Händen zu halten. Ich hatte den Film noch nicht gesehen, werde ihn wohl auch nie gucken. Ich habe das Buch in 2 Tagen gelesen. Es war mega packend, fesselnd und spannend aber auch wahnsinnig traurig. Ich habe einige Tränen vergossen. Im letzten Drittel des Buches, dachte ich, dass Ende schon zu kennen, aber im Gegenteil, das Ende kam anders als Gedacht.  Es gibt auch einen sehr schönen Einblick in das Leben einer Familie mit diesem Schicksal eines Kindes, welches an Leukämie erkrankt. Das einzige was mir nicht so gut gefiel an dem Buch war die Anordnung der Geschehnisse. Daher musste man sich beim Lesen sehr konzentrieren. Das Buch ist in den Kapiteln immer aus der Sicht des Betroffenen oder einer beteiligten Person geschrieben und bei Kapitel Ende, wenn ein neues Kapitel beginnt, muss man plötzlich so bis zu 10 Jahre zurück blenden. Dass aber fällt erst teilweise in der Mitte des Kapitels auf. Das stiftete bei mir teilweise einiges an Verwirrung. Die Geschehnisse chronologisch darzustellen, würde mir im Nachgang noch sehr schwer fallen. Das ist aber auch das Einzige negative. Ich würde dieses Buch wirklich empfehlen.

Hier mal ein Zitat aus dem Buch:
" "Ich rufe aus zwei Gründen an. Erstens ich möchte mich wegen heute morgen entschuldigen."
Ich fühle mich ganz klein "Ich mich auch", gebe ich zu. Plötzlich muss ich daran denken, wie sie mir immer gute Nacht gesagt hat. Sie ging zuerst zu Kates Bett und beugte sich runter und sagte, sie würde Anna einen Kuss geben. Und dann kam sie zu mir und sagte, sie würde Kate ganz fest drücken. Wie haben uns jedesmal weggelacht. Sie machte das Licht aus, und nachdem sie gegangen war, roch es im Zimmer noch ganz lange nach der Lotion, die sie immer nahm. .... "
und ein weiteres Zitat:
"Nach Kates dreimonatiger Chemotherapie im letzten Jahr war ich am Anfang so naiv, mir einzubilden, wir hätten es geschafft. Dr. Chance hatte gesagt, sie sei anscheinend in Remission und wir müssten nun beobachten, was als nächstes passiert. Und für eine Weile wurde mein Leben sogar wieder normal: Ich kutschierte Jesse zum Fußballtraining und half in Kates Vorschulklasse aus und nahm sogar gelegentlich ein schönes, heißes Entspannungsbad. ...."

Klappentext des Buches:

 Ohne ihre Schwester Anna kann Kate Fitzgerald nicht leben: Sie hat Leukämie. Doch als Anna dreizehn Jahre alt ist, weigert sie sich, weiterhin Knochenmark für ihre todkranke Schwester zu spenden. Für sie besteht kein Zweifel mehr, dass sie nur geboren worden ist, um ihrer Schwester das Leben zu retten. Aber Anna beginnt sich zu fragen, wer sie wirklich ist. Und sie beschließt nun, ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen – ein Anwalt soll dafür sorgen, dass sie ihren Körper nie mehr für Kate zur Verfügung stellen muss …


Autor: ist Jodi Picoult
Verlag: 2005 Piper Verlag GmbH München
Taschenbuch ISBN: 978-3-492-26288-8
                      Preis: 6,95 €
Seitenanzahl: 479

Meine Bewertung wäre eine 2.

Sonntag, 12. Juli 2015

[Hörbuch-Rezension] Nora Roberts - Töchter des Feuers - Irland Trilogie Band 1

[Hörbuch-Rezension] Nora Roberts - Töchter des Feuers - Irland Trilogie Band 1

Cover & Titel:
Ich finde das Cover wahnsinnig schön. Schon auf den ersten Blick konnte ich ahnen, dass es sich um Irland handelt. Irgendwann möchte ich da mal hin. 
Das blaue Wasser, die einsame Hütte und die Felder sind alles Elemente der Geschichte. Ich finde schon am Cover kann man erkennen, dass es ein Hörbuch von Nora Roberts sein könnte. Sie hat immer wunderschöne Cover, die etwas ganz eigenes haben. Vor allem spielt meist auch die Natur eine wichtige Rolle. Die Farben sind alle so harmonisch. Auf dem Cover scheint die Welt noch in Ordnung. Oder ist es doch nur die Ruhe vor dem Sturm, denn den Wolken traue ich nicht so. 

Der Titel hat für mich etwas Geheimnisvolles und hat mich wirklich sehr neugierig auf das Buch gemacht. Nachdem ich das Hörbuch jetzt gehört habe, kann ich sagen, dass der Titel in mehrerlei Hinsicht sehr gut gewählt ist. 

Meine Erwartungen:
Ehrlich gesagt habe ich keine Erwartungen gehabt. Ich war einfach super gespannt wie Nora Roberts schreibt. Ich habe schon sehr oft mit den Büchern geliebäugelt, weil mir ihre Cover so gut gefallen, aber noch nie eines gelesen. Ich besitze sogar einige Bücher. Da diese aber alles einzelne Bücher aus Trilogien sind, habe ich sie nie gelesen.

Mittwoch, 8. Juli 2015

[Hörbuch-Rezension] Matthew Quick - Die Sache mit dem Glück


Cover & Titel:
Eigentlich fand ich das Cover am Anfang wirklich hübsch. Das Pink, die verspielten Konfetti (oder sollen das kleine Briefe sein?) und die eigene Schriftart, haben mich Neugierig gemacht. 
Im Nachhinein finde ich allerdings, dass das Cover, im speziellen die Farbe, nicht so zu dem Buch passt.  

Meine Erwartungen:
Aufgrund des Covers erwartete ich eine lustige Geschichte, die perfekt für den Sommer geeignet ist. Irgendwie vermittelte mir das Cover gute Laune. Und der Klappentext unterstütze mein Eindruck noch. Nachdem ich den Klappentext gelesen, freute ich mich auf ein lustiges Buch.

Samstag, 4. Juli 2015

[Rezension] Frank Lauenroth - Boston Run – der Marathon-Thriller


Frank Lauenroth - Boston Run – der Marathon-Thriller

Erster Satz
„Hallo und guten Morgen, Boston!"

Cover & Titel
Ich finde das Cover passt sehr gut zum Buch. Es ist sehr schön, dass man auf einen Blick sieht, um was es in diesem Buch geht. Nämlich um einen Läufer, der beim Laufen eliminiert werden soll. Auch der Titel passt gut, denn während des Boston Runs spielt auch der Thriller.

Meine Erwartungen
Ich hatte gemischte Gefühle, als ich mich für das Buch bei BlobdeinBuch.de für das Rezensionsexemplar bewarb. Ich laufe sehr gerne und auch hin und wieder einen Volkslauf über 5km oder 10km, weshalb ich das Buch unbedingt lesen wollte. Allerdings bin ich ja eher die Liebesromanleserin und habe bei Thriller immer Angst, sodass ich nachts nicht schlafen kann. Oder ich finde sie zu blutig. Ich hoffte also, dass das Buch nicht allzu schlimm werden würde. Und aufgrund der geringen Seitenzahl, sollte es ein Buch für mal schnell zwischendurch sein.

Freitag, 3. Juli 2015

[Video] Neuzugänge im Juni

Zwinkerlings BibliothekNeuzugänge im Juni

Hallo ihr Lieben,

im Juni sind wieder ganz viele neue Bücher und Hörspiele bei mir eingezogen. Sogar eine neue Blu-Ray habe ich mir gekauft.