Samstag, 28. März 2015

Moritz Matthies - Ausgefressen

Moritz Matthies - Ausgefressen

Ich habe mich für das Hörbuch entschieden, weil das Cover so toll war und mich die Erdmännchen an "Hummeldumm" erinnerten. Ich hatte also die Erwartung, dass es lustig wird. Außerdem mag ich Christoph Maria Herbst als Sprecher eines Hörbuchs sehr.

Die Geschichte von Ray, Rufus und Phil ist wirklich hoch köstlich und durch die "Fälle" sogar ein wenig spannend. Ich finde die Idee der Geschichte, dass Erdmännchen zusammen mit einem Dedektiven einen Fall lösen, wirklich witzig. Und die Pannen die während der Aufklärung des Falles geschehen sind, konnte ich mir richtig gut vorstellen. Auch ein tanzendes Erdmännchen ist bestimmt lustig anzusehen. Die Szene erinnerte mich an den Film "Madagascar", als die Tiere " i move it" tanzten. Wisst ihr was ich meine?
Da ich das Buch als Hörbuch hörte, weiß ich nicht, wie es sich lesen lässt, Christioph Maria Herbst als Leser passt auf alle Fälle wie die Faust aufs Auge. Er lässt die Geschichte wirklich zum Leben erwecken. Als Hörbuch ist es wirklich eine sehr gute Wahl. Wenn ein Erdmännchen sprechen kann, hätte es wohl die Stimme von ihm.

Fazit: Wer also etwas zum Schmunzeln sucht, hat mit diesem (Hör-) Buch genau die richtige Wahl getroffen :-).

Zitat
"Gestatten? Mein Name ist Ray. Seit ich denken kann, will ich Privatdetektiv werden. Im Grunde, das wird jedem einleuchten, gibt es keinen Job, für den ein Erdmännchen besser geeignet ist. Überwachen und Observieren gehören quasi zu unserer genetischen Grundausstattung. Gleiches gilt für Spuren lesen und Herumschnüffeln. Ich bin der geborene Schnüffler. Nur dass meine Fähigkeiten hier im Zoo völlig verkannt werden. Besser gesagt: wurden. Denn heute ist Phil aufgetaucht. Und so, wie es aussieht, braucht er unsere Hilfe."

Klappentext:
Wenn Erdmännchen ermitteln – der größte Spaß, den die Polizei erlaubt
»Saukomisch und gleichzeitig sehr spannend.« Christoph Maria Herbst

Die Erde unter dem Berliner Zoo gleicht einem Schweizer Käse. Denn Erdmännchen Ray und sein Clan ermitteln in einem Vermisstenfall – an der Seite von Phil, Privatdetektiv, der nach genügend Schluck aus seinem Flachmann Erdmännisch versteht.

»Gestatten? Mein Name ist Ray. Seit ich denken kann, will ich Privatdetektiv werden. Im Grunde, das wird jedem einleuchten, gibt es keinen Job, für den ein Erdmännchen besser geeignet ist. Überwachen und Observieren gehören quasi zu unserer genetischen Grundausstattung. Gleiches gilt für Spuren lesen und Herumschnüffeln. Ich bin der geborene Schnüffler. Nur dass meine Fähigkeiten hier im Zoo völlig verkannt werden. Besser gesagt: wurden. Denn heute ist Phil aufgetaucht. Und so, wie es aussieht, braucht er unsere Hilfe.«
 
Leseprobe: hier klicken


Autor: Moritz Matthies
Sprecher: Christoph Maria Herbst
Verlag: S. Fischer
Verlag Hörbuch: Argon Verlag
ISBN Buch: 978-3-10-401634-4
ISBN Hörbuch: 978-3839811344
Seiten: 288
Länge: 5 Stunden und 9 Minuten
Preis E-Book: 8,99 €
Preis Taschenbuch: 8,99 €
Preis Hörbuch: 20,44 €
Bewertung:☺☺☺☺

Mittwoch, 25. März 2015

Sylvia Reim – Küss mich, bis ich Sterne sehe

Sylvia Reim – Küss mich, bis ich Sterne sehe

Erster Satz:
"Sex macht mir einfach keinen Spaß mehr!, sagte Leo.

Cover: 
Das Cover hat mir an sich gut gefallen, fand es am Anfang jedoch etwas kitschig. Wenn man aber das Buch gelesen hat, ist es doch sehr passend. Besonders die Seifenblasen spielen in dem Buch noch eine witzige Rolle. Auf dem Cover sieht man die beiden Hauptpersonen Leo und Carolina. Auch die Titel ist sehr gut gewählt. In dem Buch geht es ja um Horoskope und die Liebe.

Meine Erwartungen:
Ich hatte wenig Erwartungen an das Buch hoffte nur, dass es nicht zu sehr in die Astrologie geht, denn das ist ja nicht so meines.

Meine Meinung zum Buch:
Das Buch war sehr schön geschrieben und lies sich leicht und flüssig lesen. Im Prinzip ging es darum, dass Leo Carolina mit Hilfe des Horoskopes ins Bett bekommen wollte. Die jeweiligen Horoskope, mit denen Leo bei Carolina landen wollte, leiteten ein jedes Kapitel ein. Und es war wirklich lustig zu lesen, wie Leo sich an Carolina die Zähne ausbeißt und immer wieder neue lustige Aktionen in die Wege leitet. Männer können ja so kreativ und romantisch sein wenn sie etwas wollen. 
Ein Highlight für mich war in dem Buch Carolinas Oma und die Crema Catalana.
Nachdem mir die Süßspeise während des ganzes Buches vor Augen geführt wurde, habe ich total Lust darauf bekommen. Damit Ihr nicht auch erst nach dem Rezept googeln müsste, habe ich euch mal ein Rezept verlinkt.
Und süß ist wirklich ein passendes Wort. Denn das Buch ist schon romantisch und ein wenig kitschig geschrieben, was aber sehr gut zum Inhalt passt und mich daher nicht störte. Ich fand nur die Kapitel etwas lang, weshalb ich immer mal mitten im Kapitel pausieren musste. Da ich dies nicht so gerne mag und mich das etwas störte, habe ich einen Smiley abgezogen. Einen riesen Pluspunkt bekommt Sylvia Reim jedoch für das Wort „Blubberbläschenfraktion“. Im Zusammenhang mit dem Inhalt finde ich das Wort einfach nur lustig und total goldig. Es passt vor allem sehr zur Protagonistin in diesem Buch, was immer wieder Schmunzler ins Gesicht zauberte. Ich beeimer mich gerade immer noch darüber :-D. einfach zu köstlich.

Fazit:
Das Buch ist für alle perfekt die gerne Liebesromane lesen und Romantik mögen. Quasi ein perfekter Frauenroman. 




Zitat:
Niklas Gesicht war ein überdimensionales Fragezeichen. „Ich kenne mich immer noch nicht aus. Und wie soll das Horoskop dich zu Carolina führen” Leo beugte sich vor und schaute verschwörerisch. „Ich werde meine Schwester anrufen  und sie fragen, was denn Ihre liebe Kollegin für ein Sternzeichen hat, und dann werde ich ihr Horoskop so geschickt manipulieren, dass sie direkt in meinen weit geöffneten Armen landet“.“


Klappentext:
Von wegen die Macht der Sterne … Der Sportjournalist Leo kann jede haben, seinem „Schlag“ bei Frauen ist er allerdings mittlerweile auch überdrüssig, sodass er sich eigentlich zu einer sexfreien Phase entschlossen hat. Einzig die heißblütige Fernsehmoderatorin Carolina scheint gegen seinen Charme immun. Das kann Leo natürlich nicht auf sich sitzen lassen. Um die abergläubische Carolina rumzukriegen, manipuliert er ihr Horoskop – mit ungeahnten Folgen. Denn Carolina springt tatsächlich auf ihr vermeintliches Liebesglück an. Doch auch Leo muss erkennen, dass ihn Carolina nicht nur körperlich, sondern auch emotional alles andere als kalt lässt. Den endgültigen Schritt, sich zu ihr zu bekennen, wagt er allerdings nicht. Denn noch locken ihn andere Frauen. Und Carolina selbst macht es ihm dank ihrer heißblütigen Art alles andere als leicht…


Rezept:  Crema Catalana

Details zum Buch:
Autor: Sylvia Reim 
Verlag: Edel eBooks
Erschienen am: 06. März 2015
eISBN E-Book: 978-3-95530-714-1
Seiten: 231
Preis E-Book: 4,99 €
Bewertung:☺☺☺☺

Ich bedanke mich ganz herzlich bei lovelybooks.de, dem Edel eBook Verlag und damit verbunden auch der Autorin Sylvia Reim für das Rezensionsexemplar und die die tolle Lovelybooks Leserunde. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht :-)

Montag, 23. März 2015

Jules Tipp: Ute Wilhelms - Hautnah: Wie Pferde verletzte Seelen heilen



Meine Meinung
Ich als gelernte Pferdewirtin und auch Auszubildende zur Ergotherapeutin war sehr gespannt auf das Buch, als ich von diesem erfuhr. Ich hatte mir erst etwas anderes darunter vorgestellt. Ich hatte gehofft, ein Stück Anleitung zur Umsetzung einer solchen Therapie zu erhalten, aber darauf wartet man vergebens. Das Buch ist trotz alledem sehr schön zu lesen und gibt Anreize. Auch gut zu lesen für Personen die kein Grundwissen rund ums Pferd haben. Vor allem macht das Buch Lust auf mehr und bestärkt mich, die Ausbildung zur Reittherapeutin zu absolvieren.  Ich bin ein sehr pragmatischer Mensch ohne irgendeine Glaubensrichtung, schon gar nicht bin ich für Telepathie. Das ein oder andere Kapitel ist spirituell und telepathisch angehaucht, aber auch das in Maßen, also auch für Leute wie mich noch gut zu lesen. Als gelernte Pferdewirtin der klassischen Reitausbildung gibt es auch die ein oder andere Szene im Buch, in der ein jener der die klassische Ausbildung absolviert hat, ein Schmunzeln auf die Lippen bekommt. Sie beschreibt auch Ihren Weg, welchen sie gegangen ist. Ihr Weg macht Mut um an seinen Traum zu glauben und nicht alles bis ins kleinste Detail abzuwegen, sondern was zu riskieren und ihn versuchen umzusetzen. Ganz nach dem Motto einfach mal machen und los legen. Ihre Erfahrungen und Geschichten, welche Sie in Ihrem Buch darstellt sind sehr faszinierend, fesselnd und hoch interessant. Auch interessant für Ärzte und Therapeuten, die noch keine Verbindung zum Thema - das Pferd als Therapeut- haben.
Allem in allem ein sehr schönes Buch, was ich nur empfehlen kann. Für Jedermann zu verstehen.


Zitat
„In vielen verschiedenen Therapieeinheiten, hatte ich das Gefühl, dass meine Pferde in der Lage sind, bestimmte Lebenssituationen widerzugeben. Die Tiere verhalten sich so, als würden sie eine bestimmte Eigenart des Patienten oder einer Person im Umfeld der selbigen darstellen.“

„ „Klara was ist mit Ihnen? Was denken Sie, warum Kenja so auf Sie reagiert?“ Die Antwort klang enttäuscht. „Sie mag mich nicht!“ „Klara Pferde unterscheiden nicht zwischen mögen und nicht mögen. Wenn Kenja die Ohren anlegt, dann weil sie Ihre Gefühle spiegelt. Sie scheinen innerlich sehr aggressiv zu sein. Ich könnte mir auch vorstellen, dass sie allen Grund dazu haben, wütend zu sein. Spüren sie Ihre Wut?““


Klappentext:
Bevor du den Klappentext nach dem kopieren hier einfügst, bitte erst kurz in den Editor einfügen und von dort noch einmal herauskopieren, damit die Formatierung herausgeht und sich der Text im Blog, den vorgegebenen Stil annimmt

Ute Wilhelms ist eine Pionierin in der therapeutischen Arbeit mit Pferden und Menschen. Sie arbeitet seit vielen Jahren in der pferdegestützten ambulanten psychiatrischen Pflege - mit Pferden, die sie selbst ausgebildet hat. In ihrem Buch schildert sie die feinen und zugleich kraftvollen Prozesse, die in der Begegnung zwischen Mensch und Pferd geschehen, mit präzisen, einfühlsamen Worten und großem Sachwissen. Sie lädt den Leser ein, die Erfahrungen selbst emotional mitzuerleben und zu verstehen.Die Worte, die Ute für die Erfahrungen von zum Teil schwer traumatisierten Menschen findet, sind persönlich, und sie berühren. Ebenso wie die Worte mit denen sie ihre eigenen Herausforderungen beschreibt. Utes Buch, ihre Arbeit und ihr Lebensweg sind eine Inspiration und eine Einladung an viele, unerschrocken dem Weg der Heilung zu folgen, wohin er uns auch führen mag.


Leseprobe: hier klicken

Infos zum Buch
Autor: Ute Wilhelms
Verlag: spiritbooks
Erschienen: 04. Januar 2013
ISBN Buch: 978-3-9815421-6-5
Seiten: 184
Preis Hardcover: 17,90€ 
Preis EBook: 9,99€
Bewertung: ☺☺☺☺


Samstag, 21. März 2015

Frieda Lamberti - Frühstück inklusive

Frieda Lamberti - Frühstück inklusive

Frühstück inklusive ist eine Kurzgeschichte einer Deutschen Schriftstellerin und spielt in Hamburg und Umland. Da ich Deutsche Literatur mag, freute mich diese Tatsache sehr.
Ich würde sagen, es ist ein leichter Frauenroman mit lustigen und spannenden Elementen. Auch die Liebe spielt eine Rolle. 
Ich habe das Buch als Hörbuch gehört und es wirklich genossen. Ich mochte die Stimme der Sprecherin und fand, dass sie gut zur Romanfigur passte. Alleine der Hundename ist es schon wert, das Buch zu lesen. Jeder, der schon einmal auf dem Land gelebt oder Erfahrung mit dem Landleben gemacht hat, wird die ein oder andere Situation wieder erkennen und schmunzeln müssen. Was Stadtmenschen über diese Geschichte denken, weiß ich nicht. Ich könnte mir aber vorstellen, dass auch ihr das ein oder andere Lächeln auf dem Gesicht haben werdet und Lust bekommt, mal wieder einen Ausflug zu machen.
Die Geschichte selbst beinhaltet auch einen E-Mailwechsel mit einem ganz besonderen E-Mailfreund, den sie in einer Facebook Büchergruppe kennen lernte.
Eine Überschrift leitet das Thema eines jeden Kapitels ein.
Auch das Cover und der Titel passen hervorragend zu dem Buch und spiegelt einen wichtigen Teil des Buches wieder. 

Fazit: Ein super Frauenroman zum Schmunzeln. Perfekt um gute Laune zu bekommen ☺.

Zitat:
Ich lenke meinen alten Alfa Spider vorbei an saftig grünen Wiesen und bunten Gräsern. Das Wetter ist einfach zu schön, um mein altes Cabrio geschlossen zu fahren. […] Unter lautem Jubel fremder Männer öffne ich das Verdeck.

Klappentext:
Edda Fischer ist in Hamburg auf Wohnungssuche. Ihr Lebenspartner Achim hat ihr genau sieben Tage Zeit gegeben, sein Haus zu verlassen und sich eine neue Bleibe zu suchen, was in der Hansestadt schlichtweg unmöglich ist. Edda zieht daraufhin in die Lüneburger Heide zu ihrer Schwester Pia. Während Pia von Heidschnucken und Hünengräbern die Nase gestrichen voll hat und lieber heute als morgen das Jobangebot eines Pariser Galeristen annehmen würde, findet Edda immer mehr Gefallen am romantischen Landleben. Als Pia ihrer Schwester gesteht, dass das Haus bald zwangsversteigert wird, handelt Edda und übernimmt das verschuldete Anwesen. Mit ihrer Entscheidung, im Ort ein Bed and Breakfast Inn zu eröffnen, macht sie sich im Dorf vor allem den Bürgermeister zum Feind, der es auf ihr Grundstück abgesehen hat, um dort ein Hotel zu bauen. So idyllisch wie Edda es sich vorgestellt hat, gestaltet sich ihr neues Leben nicht. Aber sie gibt nicht auf.

Autor: Frieda Lamberti
Sprecher: Marina Zimmermann
Erscheinungstermin: 9. Februar 2015 
ISBN Buch: 978-1477825914
ASIN: B00NI57OSK
Seiten: 134
Spieldauer: 3 Stunden
Preis Taschenbuch: 9,99 €
Preis E-Book: 4,99€
Preis Hörbuch: 4,61€
Bewertung: ☺☺☺☺☺


Mittwoch, 18. März 2015

Giampaolo Morelli - Verliebt in Sieben Stunden


Giampaolo Morelli - Verliebt in Sieben Stunden


Erster Satz:
"Wir schließen mit einem Artikel über das Buy-Back-Geschäft und den geplanten Aktienrückkauf beim L`Espresso, beim Piaggio und Benetton.

Cover
Mir gefällt das Cover sehr gut. Mit der Vespa und der gut aussehenden Frau strahlt das Cover einen typischen Italienischen Flair aus. Die Farben sind gut aufeinander abgestimmt.

Meine Erwartungen:
Als ich das Buch als Rezensionsexemplar vom Verlag bekommen habe, um an der Lovelybooks Leserunde teilzunehmen, habe ich gehofft, dass das Buch witzig sein würde und war gespannt, aus welchen Gründen man einen Kurs zu Verlieben besucht.

Inhalt:
Die Geschichte war ganz anders als in meiner Vorstellung. Paolo war eigentlich ein ganz langweiliger aber netter Typ, der sich aufgrund des Kurses zu einem „Weiberheld“ entwickelte. In dem Buch geht es um Männer, die wenig Selbstvertrauen in sich selber haben und weder wissen, wie sie mit Frauen in Kontakt treten können, noch wie sie mit ihnen umgehen sollen. Die kurze Geschichte ist eine Komödie, die mich zum Schmunzeln brachte. Besonders der Schluss gefiel mir, denn ich konnte Lachen und mit fiebern. Aber auch Paolos Freund Ciro war zum kaputt lachen. Die Figuren verkörpern Männer von denen es in der Realität einfach so viele gibt und ich bin mir sicher, ihr kennt solche Männer auch. Vielleicht ist es auch genau das, weshalb ich das Buch so amüsant fand.
Bevor man das Buch zu lesen beginnt, warnt Giampaolo Morelli die Leser: „Die in diesem Roman beschriebenen Verführungstechniken sind alle echt, und sie funktionieren".“ Und nachdem ich das Buch gelesen habe, glaube ich tatsächlich, dass sie funktionieren. Wenn ich richtig darüber nachdenke, konnte ich bestimmte Verhaltensweisen bereits erkennen.
Ich wäre mal gespannt, wie Männer dieses Buch finden und was sie von den Verführungstechniken halten. Vielleicht wenden Männer die ein oder andere Technik tatsächlich an.

Fazit: Eine lustige Komödie, deren Inhalt es in der Realität mal zu beobachten gilt. Einfach grandios 

Zitat:
[…]Frauen haben sehr hohe Schutzschilde. Im Prinzip geht eine Frau mit einem Mann ins Bett, weil sie sich fortpflanzen will, also riskiert sie sehr viel mehr. Stell dir vor, eine Frau ginge mit allen Männern ins Bett, die von ihr angezogen sind, seit sie vierzehn ist. Tag und Nacht würde eine endlose Warteschlange vor unseren Schlafzimmern stehen, da könntet ihr’s noch so oft versuchen. Also müsst ihr lernen, unsere Verteidigung zu durchbrechen, unsere Schutzmauern einzureißen, richtig?



Klappentext:
Paolo hat nicht nur seine Verlobte (nachdem er sie mit seinem Chef erwischt hat), sondern auch seinen Job bei einer Wirtschaftszeitung verloren. Ein Selbstmordversuch scheitert. Da tut sich zumindest beruflich eine Alternative auf: "Macho Man". Paolo ist mäßig begeistert, als er über den Kurs „Die Kunst der Verführung“ schreiben soll. Zu seiner Überraschung ist die Kursleiterin eine Frau: Valeria, mit klaren Vorstellungen, wie es sich verhält zwischen Frauen und Männern. Giampaolo Morelli, in Italien ein bekannter Schauspieler, ist mit seinem Roman eine wunderbare italienische Komödie gelungen.

Leseprobe: hier klicken 

Details zum Buch:
Autor: Giampaolo Morelli
Erschienen am: 02.02.2015 
ISBN Buch: 978-3-552-06281-8 
ISBN eBook: 978-3-552-06285-6
Seiten: 192
Preis Brochiert: 14,90 €
Preis E-Book: 11,99 €
Bewertung:☺☺☺☺☺

Ich bedanke mich ganz herzlich bei dem Hanser Literaturverlag / Deuticke  und damit verbunden auch dem Autor Giampaolo Morelli für das Rezensionsexemplar und die Möglichkeit bei der Lovelybooks-Leserunde teilzunehmen!

Samstag, 14. März 2015

Katarina Bivald - Ein Buchladen zum Verlieben

Katarina Bivald - Ein Buchladen zum Verlieben

Nachdem das Buch im letzten Jahr von vielen Leuten gelesen wurde, wollte ich auch unbedingt wissen wie es ist, und entschied mich, es als Hörbuch zu hören.

Zu Beginn gefiel mir das Buch überhaupt nicht. Ich fand die Geschichte mega langweilig und ich mochte die Sprecherstimme nicht, sodass ich es fast abbrechen wollte. Aber da es ein Hörbuch war, entscheid ich mich dagegen und hörte es zu Ende. Ich habe im Auto ja eh nichts anderes zu tun.
Die Stimme der Sprecherin passt hervorragend zu der langweiligen und naiven Person Sara. Nach einer Weile jedoch habe ich mich an die Stimme der Sprecherin gewöhnt und das Buch wurde doch noch ganz schön. Ich mochte den Buchladen und fand die Idee der Sortierung toll. Auch die Einstellung, dass es für jeden Menschen ein Buch gibt, überzeugt mich und ich stimme dem zu. Die Geschichte rundherum war allerdings nicht so besonders, dennoch enthielt sie einige „Lacher“. Vielleicht liegt es aber auch daran, dass ich so überaus kleine Dörfer nicht leiden kann. Merkwürdig war es im jeden Fall.

Vom Schreibstiel her konnte ich der Geschichte sehr gut folgen. Jedes Kapitel begann mit einer passenden Überschrift. Auch die Briefe von Amy an Sara wurden in die Handlung integriert, sodass der Leser nicht nur von der eigentlichen Geschichte erfuhr, sondern auch wie sich Sara und Amy kennen lernten, was Sara vor ihrem Besuch schon alles über Broken Wheel wusste und wie es zu dem Besuch von Sara kam.
Außerdem gab es sehr viele „Verweise“ auf andere Bücher wie Eragon oder Bridget Jones, sodass man sich auch hier ein paar Leseideen holen konnte.

Erster Satz: 
"Die fremde Frau in der Hauptstraße von Hope sah schon fast erschreckend alltäglich aus."

Zitat:
Im Moment hatte sie zwei Erinnerungen an jedes Buch, die Erinnerung, es verkauft, und die Erinnerung, es gelesen zu haben. Sie hatte jedes Jahr im Ausverkauf endlose Mengen Terry Pratchett abgesetzt, ehe sie vor wenigen Jahren kapituliert, eins gelesen und sich dadurch mit einem der phantastischsten und produktivsten Autoren unserer Zeit bekannt gemacht hatte. Sie erinnerte sich an den Sommer, in dem sie das Gefühl gehabt hatte, fast nur Ulla-Carin Lindqvists »Rudern
ohne Ruder« zu verkaufen, und an den Sommerabend drei Jahre später, als sie dieses Buch gelesen hatte. Sie wusste noch, dass der Umschlag eine dunkle, in gedämpften, erdigen Farben gehaltene Silhouette zeigte, wie an einem Sommerabend, wenn die Sonne gerade untergegangen ist, dass
das Buch klein und dünn gewesen war und dass alle, die es kauften, unbedingt Kommentare abgeben wollten, wie »das war diese Nachrichtensprecherin«, »die Nachrichtensprecherin, die gestorben ist«, »sie war immer so gut im Fernsehen«, als ob es ihnen auf irgendeine Weise das Herz gebrochen
hätte, dass jemand aus dem Fernsehen sterben konnte. 
Sara glaubte, dass es die Sorte Buch war, das die Menschen schon berührte, noch ehe sie es überhaupt gelesen hatten.


Klappentext:
Wie eine Buchhandlung einen verschlafenen Ort wieder zum Leben erweckt.
Es beginnt mit einer ungewöhnlichen Brieffreundschaft. Die 65-jährige Amy aus Iowa und die 28-jährige Sara aus Schweden verbindet eines: Sie lieben Bücher – mehr noch als Menschen. Begeistert beschließt die arbeitslose Sara, ihre Seelenverwandte zu besuchen. Als sie jedoch in Broken Wheel ankommt, ist Amy tot. Und Sara plötzlich mutterseelenallein. Mitten in der Einöde. Irgendwo in Iowa. Doch Sara lässt sich nicht unterkriegen und eröffnet mit Amys Büchersammlung einen Laden. Und sie erfindet neue Kategorien, um den verschlafenen Ort für Bücher zu begeistern: »Die verlässlichsten Autoren«, »Keine unnötigen Wörter«, »Für Freitagabende«, »Gemütliche Sonntage im Bett«. Ihre Empfehlungen sind so skurril und liebenswert wie die Einwohner selbst. Und allmählich beginnen die Menschen aus Broken Wheel tatsächlich zu lesen – während Sara erkennt, dass es noch etwas anderes im Leben gibt außer Büchern. Zum Beispiel einen ziemlich leibhaftigen Mr. Darcy …

Leseprobe: hier klicken

Übersetzerin: Gabriele Haefs
Sprecher: Eva Gosciejewicz
Verlag Hörbuch: Der Hörverlag
Erschienen: 11. August 2014
ISBN Buch: 978-3-442-75456-4
ISBN Hörbuch: 978-3-8445-1646-3
Seiten: 448
Länge: 815 min
Preis Gebunden: 19,99 €
Preis E-Book: 15,99 €
Preis Hörbuch: 13,99 €
Bewertung:☺☺☺

Dienstag, 10. März 2015

Mia Voss - Männer sind wie Erdbeereis

Mia Voss - Männer sind wie Erdbeereis

Mir hat das Cover sehr gut gefallen, weshalb ich mich bei blogdeinbuch.de für das Rezensionsexemplar bewarb und eine Ebook zugeschickt bekam. Ich hatte eigentlich keine großen Erwartungen, hoffte aber, dass es witzig sein würde.

Das Buch hat meine Hoffnung mehr als erfüllt. In einem leichten Schreibstil und mit viel Charme beschreibt Mia Voss die Vorteile und Herausforderungen eines Escortjobs. Das Cover sieht wirklich viel harmloser aus, als die Geschichte ist. Ihre "Erfahrungen" waren wirklich witzig zu lesen und ich konnte mir die einzelnen Szenen sehr gut vorstellen. Vor allem glaube ich, dass es wirklich so Kunden gibt. Natürlich sollte man wissen, dass der Job wahrscheinlich nicht so einfach zu "bewältigen" ist und es durchaus andere Kunden gibt, wie Mia Voss auch versucht hat, an Irenes zu zeigen. Die Idee dieses Thema so leicht anzusprechen und die Hintergründe zu erklären, ist aber wirklich gut gelungen. Ich hatte jedenfalls viel zu lachen.
Aber auch Irenes und Connys Leben neben dem "Nebenjob" war für mich schön zu lesen. Ich wäre am liebsten auch gleich zum Italiener gegangen oder hätte den Dessousshop besucht. Der muss wirklich toll sein. 
Die Geschichte an sich spielt in Stuttgart und Umgebung, was ich toll finde. Ich lese gerne Bücher die in Deutschland spielen. Ich frage mich, ob mit dem Italiener "La Piccola", die "Ristorante Pizzeria La piccola Napoli" gemeint ist, die es in Stuttgart gibt. Wisst ihr das? 

Fazit: Dieses Buch ist eine klare Leseempfehlung für Frauen, die an einem Wochenende mal ein lustiges Buch über Männer und Erdbeereis lesen wollen. Ich jedenfalls hatte so Appetit auf ein Eis, dass ich gleich in die nächste Eisdiele fuhr und mir ein Eis holte :-).

Erster Satz: "Es ist schwierig: Erdbeereis oder Vanille, Mango-Maracuja, Heidelbeer-Joghurt..."

Zitat:
"... während ich mir eine Kleinigkeit zu essen mache, lasse ich den Tag Revue passieren. Fahrt, Gespräche, Kunde, Mittagessen. Der Blick über das Autodach hinweg. Mein Herz schlägt heftig, als ich daran denke. Ich male mir aus, wie es sich wohl anfühlen würde, ihn zu küssen, während ich in meiner Soße rühre. Ich meine, ihn zu küssen. Die Soße rühre ich natürlich nicht beim Küssen."


Klappentext:
Kann denn Liebe Sünde sein? Nein! Aber wie sieht es mit Sex aus? – „Männer sind wie Erdbeereis“ von Mia Voss jetzt als eBook bei dotbooks.

„Tausche Vollidioten gegen neues Leben!“ Conny hat die Nase voll von ihrem Ex und fängt noch einmal ganz von vorne an: in einer anderen Stadt mit einem neuen Job – und bitte ohne Liebeskummer! Zugegeben, ihr Chef ist eine Sünde wert … aber Vorgesetzte sind natürlich tabu. Das findet auch Connys neue Freundin Irene. Dabei nimmt die es mit der Moral ansonsten nicht so genau: Sie arbeitet für eine exklusive Begleitagentur. Die Herren buchen ein Abendessen oder ein Date. Danach muss nichts passieren – aber alles ist möglich. Und auf einmal stellt Irene die herausfordernde Frage: „Willst du es auch einmal probieren?“ Kann Conny das? Männer treffen, sie genießen wie ein Erdbeereis und dann einfach vergessen? Nun … einen Versuch ist es auf jeden Fall wert! 

Leseprobe: hier klicken

Autor: Mia Voss
Verlag: venusbooks 
Verlag: dotbooks
EAN eBook: 9783958850811
ISBN eBook: 978-3-95520-891-2
Erscheinungsdatum: März 2015
Seiten: 304
Preis E-Book: 4,99 €
Preis Taschenbuch: 8,99 €
Preis Hörbuch: 20,44 €
Bewertung:☺☺☺☺☺

Ich bedanke mich ganz herzlich bei Blog dein Buch, dem Verlag dotbooks und damit verbunden auch der Autorin Mia Voss für das Rezensionsexemplar.

http://www.dotbooks.de/

Samstag, 7. März 2015

Anna Todd - After passion (Band 1)

Anna Todd - After passion (Band 1)

Mir ist das Buch wegen des Covers aufgefallen und weil es auf einmal alle gelesen haben. Die Facebookgruppen waren voll mit Bildern von After passion. Und dann gab es eine Leserunde bei wasliestdu.de, bei der ich mich beworben habe. Ich hatte unheimliches Glück und bekam ein Rezensionsexemplar zugesandt. Sofort fing ich mit Lesen an und war wie gefesselt. Ich war gespannt, warum alle so begeistert waren. Jetzt weiß ich es: das Buch hat einen verdammten Suchtcharakter. Wenn man einmal mit lesen anfängt, kann man nicht mehr mit lesen aufhören. Ich war so vertieft in das Buch, dass ich um mich herum nichts mitbekommen habe. Mir gefiel die Welt von Hardin und Tessa. Es war, als wenn ich dazu gehöre. Das Buch nimmt mich mit und trägt mich durch die Geschichte. Es ist so realistisch. Ich habe solche Situationen gerade bei jungen Leuten schon hin und wieder mal beobachten können und kann mir vorstellen, dass es gar nicht so selten ist. Die Liebe ist ja auch verdammt kompliziert. Das schlimme ist ja, wenn man die Geschichte liest und denkt: „Ohh nein Tessa, mach das jetzt nicht“, „merkst du nicht, dass sie sich über dich lustig machen“, „ohh man Mutter, lass sie doch selbst aus ihren Fehlern lernen, du kannst sie nicht davor bewahren“. Manchmal hätte ich Hardin und Thess gerne einmal geschüttelt. 

Das Buch selbst hat einen tollen Schreibstil und lässt sich flüssig lesen. Er passt perfekt zur Geschichte und zum Alter der Figuren. Man merkt, dass Anna Todd die Geschichte mit viel Herzblut und Leidenschaft geschrieben hat. Es ist wirklich ein Ausnahmebuch.

Und immerhin, war das Buch nun der Auslöser, dass ich mir Sturmhöhe und die Romane von Jane Austen gekauft habe.
Das Warten bis April wird hart, aber ich freue mich auf das nächste Band und kann bis dahin auch den Soundtrack hoch und runter hören :-D.
Und wer weiß, vielleicht wird das Buch ja tatsächlich verfilmt. 

Zitat:
"[…], denke ich daran, was Landon über Herzen gesagt hat – dass man jemanden Lieben muss, damit er einem das Herz brechen kann. Hardin bricht mir ständig das Herz, selbst wenn ich glaube, dass nichts mehr übrig ist, was man brechen kann." (S.350)



Klappentext:
Life will never be the same ...

Tessa Young ist attraktiv und klug. Und sie ist ein Good Girl. An ihrem ersten Tag an der Washington State University trifft sie Hardin Scott. Er ist unverschämt und unberechenbar. Er ist ein Bad Guy. Er ist genau das Gegenteil von dem, was Tessa sich für ihr Leben wünscht. Und er ist sexy, gutaussehend und zieht Tessa magisch an. Sie kann nicht anders. Sie muss ihn einfach lieben. Und sie wird nie wieder die sein, die sie einmal war.

Leseprobe: hier klicken
Seite zum Buch: hier klicken
Playlist auf Spotify: Serie AFTER - Hessa Love Songs

Autor: Anna Todd
Verlag: Heyne 
Erscheinungstermin: 9. Februar 2015 
ISBN Buch: 978-3-453-49116-8
ISBN Ebook: 978-3-641-16266-5
Seiten: 704
Preis Broschiert: 12,99 €
Preis E-Book: 9,99
Bewertung: ☺☺☺☺☺





Band 2: After truth – Erscheinungstermin: 14. April 2015

Band 3: After love – Erscheinungstermin: 15. Juni  2015

Band 4: After Forever – Erscheinungstermin: 10. August 2015
Ich bedanke mich ganz herzlich bei wasliestdu.de, dem Heyne Verlag und damit verbunden auch der Autorin Anna Todd sowie der Mayerschen Buchhandlung für das Rezensionsexemplar und die Möglichkeit bei der wasliestdu-Leserunde teilzunehmen!

Mittwoch, 4. März 2015

Reihe: Die ganz besonderen Buchläden - Heute Buchhandlung Zabel

Die ganz besonderen Buchläden


Die Tage war ich in einem wirklich tollen Buchladen. 
Daraufhin habe ich mir überlegt eine Reihe zu starten, in der ich besondere kleine/re Buchläden vorstelle, die es sich lohnt zu besuchen. Ich finde die Buchläden sollten wieder mehr in den Vordergrund treten.

Heute beginne ich mit einem recht "allgemein" gehaltenen Beitrag zu einem kleinen Buchladen in Seeheim-Jugenheim (Südhessen an der Bergstrasse) mit Namen Buchhandlung ZABEL

Ich finde Buchläden haben eine gewisse Charm. Wenn ich in einem kleinen gemütlich Buchladen stehe, also nicht in einem Thalia oder so, sondern wirklich in einem kleinen privaten Buchladen, habe ich immer das Gefühl die Bücher sprechen mit mit. 
Ich bin den Tag mit dem Vorsatz in den Buchladen gegangen, ein ganz besonderes Buch als Geschenk zu kaufen. Ein Buch was nicht zu leicht, aber auch nicht zu "schwer" ist und eines was man sich nicht einfach mal nebenher in den Einkaufswagen legt. Aber dennoch eines was schön ist. 
Dabei ist mir aufgefallen, wie toll der Buchladen doch war. Ich war dort noch nie drinnen, werde in Zukunft aber häufiger rein gehen.
Das tolle an meinem Buchladenbesuch war, dass ich wieder viele tolle neue Bücher entdeckte. Es standen so viele Schätze in den Regalen, wie ich es lange nicht gesehen habe. Die Qualität der Buchauswahl war beeindruckend. Ich hatte das Gefühl, kein Buch zu vermissen. Auch ältere Schätze standen noch in den Regalen. Ich dreht mich nach rechts, da sah ich ein Buch, welches mich anlächelte, dann drehte ich mich nach links und wieder viel mir ein Cover ins Auge. Das beste aber war, dass ich merkte, dass die Eigentümerin wie auch die Verkäuferinnen diesen Job aus Leidenschaft machen. Sie haben so viele Bücher Test gelesen, dass ich mich mit der Verkäuferin über ganz viele Bücher unterhalten konnte. Sie hat mir Bücher empfohlen,  ich habe Autoren gelesen, von denen ich ihr erzähl habe. Wir haben Meinungen über die Bücher ausgetauscht und herzlich gelacht. Es war kein normaler Einkauf, sondern ein ganz besonderes Erlebnis. Nicht zu vergessen der Duft der Bücher und das Berühren der Cover. Kennt ihr das wenn ihr in einen Buchladen geht und der Duft der Bücher einem in die Nase steigt. So erging es mir den Tag. Ich kam in den Buchladen und roch die Bücher. Dann als ich mir die Bücher anschaute, fuhr ich über das Cover und hätte am liebsten ganz ganz viele Bücher mitgenommen. Einfach, weil es eine ganz besondere Atmosphäre war, die mich dort "umhüllte".

Der Einkauf heute hat mir wieder gezeigt, wie schade es ist, dass es immer weniger solche tollen, kleinen und qualitativ hochwertigen Buchläden gibt. Dieses Gefühl kann mir kein Amazon, kein Thalia oder Rewe geben oder wo man sonst noch Bücher kauft. Diese Atmosphäre, den Charakter findet man wirklich nur in solchen kleinen Buchläden mit Herz.
Und eingepackt wurde mir das Buch dann auch noch in einem so schönen Umschlag.

Wenn Ihr diesen Buchladen auch einmal besuchen wollt, könnt ihr euch auf der Webseite erkundigen:
Dort ist im Übrigen auch ein ganz tolles Bild des Ladens :-)

Kennt ihr auch tolle Buchläden über die es sich lohnt zu schreiben? Dann freue ich mich auf ein Kommentar oder eine PN von Euch. Ich kann ja nicht alle Buchläden selbst besuchen und bin daher bin ich auf eure Unterstützung angewiesen.
Wenn ihr also einen Buchladen kennt, über den es sich zu berichten lohnt, dass sagt mir doch einfach was das besondere an diesem Buchladen ist und was der Buchladen hat, was andere nicht haben.
Und dann schreibe ich auf meinem Blog über den Buchladen oder veröffentliche von euch ein Gastbeitrag. Ganz wie ihr wollt :-)