Samstag, 31. Oktober 2015

[Rezension] Mara Winter - Summa cum Liebe


Klappentext:
Verliebt in einen Dozenten, wie peinlich ist das denn? Vor allem, weil Annika sich dem spröden, gutaussehenden Dr. Kühler eigentlich nur aus Berechnung nähern wollte. Doch kurz vor der Prüfung ist sie völlig verwirrt, denn der moralische Herr Dr. Kühler wehrt ihre Annäherungsversuche ab, dafür steht ihr promiskuitiver Exfreund Malte wieder auf der Matte. Auch ihre Mitbewohner, die männermordende Lara und der zahlenbesessene Basti, sind ihr keine große Hilfe.

Erster Satz:
"Meine Mutter hat eine Generation von Weicheiern herangezogen."

Cover & Titel:
Das Cover ist grandios. Die vielen Luftballons auf dem Cover sind eigentlich schon eine Ironie der Geschichte. Denn die Liebe im Roman ist ganz und gar nicht kitschig und rosarot. Bei genauerem Hinsehen sieht man Bücher und Zettel auf dem Cover. Diese Symbole stehen für die Uni auf der die Charaktere studieren. Die Stadt auf dem Cover zeigt die Stadt, in dem der Roman spielt.
Auch der Titel passt hervorragend zu dem Buchinhalt und ist eigentlich wieder eine Ironie des Romans. Denn Summa cum Liebe heißt so viel wie "mit höchster Liebe" und die größte Liebe haben die WG Bewohner nicht erfunden.

Meine Erwartungen:
Ich bekam das Buch als Wanderbuch zugeschickt und freute mich auf die Kommentare der anderen Leserin in diesem Buch. Ich hatte mich aufgrund des Titels für das Wanderbuch beworben. Ich hoffte, dass ich das Buch schnell und flüssig lesen kann und es leichte Kost ist.


Meine Meinung zum Buch:
Das Buch hat meine Erwartungen mehr als übertroffen! Der Roman ist so ironisch geschrieben, dass mir vor Lachen die Tränen kamen. Die Kommentare der Mitleser machten den Lachanfall nur noch schlimmer. Ich hatte nach dem Roman Muskelkater vom Lachen. Da das Buch mit einer Leichtigkeit zu lesen war und nur wenige Seiten hatte, konnte ich es sehr schnell durchlesen. Ich hatte lange nicht mehr so ein Spaß beim Lesen eines Buches. Ich würde sofort in die WG einziehen. Aber es gab auch Szenen im Buch, da hätte ich die Charaktere am Liebsten geschüttelt und gerufen: "Sei doch nicht so naiv, mach doch endlich die Augen auf", "Was ein Weichei!" und "Wie kann man nur so berechnend sein! oder "Willst du nicht mal wieder in die Uni gehen!".
Die Charaktere sind toll beschrieben. Ich habe sie bis zum Ende des Buches wirklich liebgewonnen. Nur die vielen Männernamen haben mich zwischendrin etwas verwirrt. Die Mädels hatten aber auch einen Verschleiß :-D! Alleine der Kontrast von Annika, der gut erzogenen Germanistikstudentin auf Lehramt, und ihre Mitbewohner Lena, ist es schon wert, dass Buch zu lesen. Auch die kurzen Kapitel trugen zu der tollen Leseatmosphäre bei, denn so konnte ich noch mal schnell ein Kapitel lesen, bevor ich das Buch zuklappte.
Ein weiteres Highlight waren die Sprüche zum Beginn eines jeden Kapitels, bei denen ich sagen würde, sie fassen das Kapitel in einem Satz zusammen. So kamen Sprüche dabei raus wie: "Ich gehe nie wütend ins Bett. ich bleibe wach und plane meine Rache...". Oder aber "Geduld ist die Kunst, nur langsam wütend zu werden." Am besten fand ich den Spruch "Kann ich mein Leben mal kurz speichern und was ausprobieren?". Denn den würde ich am liebsten öfter anwenden.

Zitat
"Heute Abend bin ich sehr trostbedürftig und möchte mich ausführlich mit Lara unterhalten. Leider hat sie ein Wesen zu Besuch, das über und über mit Metall besteckt und schwarz gekleidet ist. Ich muss sagen, dass ihre Freunde mir etwas unheimlich sind. Sie sind überwiegend der alternativen Art, mit Dreadlocks, Piercings und Tattoos. Ihr Gast heißt Filz, ein bürgerlicher Name scheint nicht zu existieren, außerdem hat er eine Bulldogge namens Pepper dabei, die mich gar nicht freundlich fixiert."

Fazit: Alles in allem war es ein leichter und ironisch geschriebener Liebesroman, bei dem ich unheimlich viel zu lachen hatte. Das war Unterhaltung pur! Ich will mehr davon!

Leseprobehier klicken

Bewertung:



Details zum Buch:
Autor: Mara Winter
Verlag: Sieben Verlag
Genre: Liebesroman
Erschienen am: Juni 2015
Format: Taschenbuch Brochiert
ISBN Taschenbuch: 9783864434822
ISBN EBook: 9783864434846
Seiten: 238
Preis: 12,90 €
Preis EBook: 6,99 €

Über die Autorin:
Mara Winter hat Germanistik studiert und als Redakteurin gearbeitet, liebt Fotos und Zitronenkuchen. Sie lebt mit Mann und zwei Kindern in Nürnberg und liest in jeder freien Minute. Summa cum Liebe ist ihr erster Roman.
Quelle: Sieben Verlag

Danksagung
Ich bedanke mich ganz herzlich bei Mara Winter, die mir das Buch im Rahmen eines Wanderbuches zur Verfügung gestellt hat. Es war wirklich ein ganz besonderes Erlebnis!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen