Samstag, 10. Oktober 2015

[Hörbuch-Rezension] Kristin Harmel - Über uns der Himmel

Kristin Harmel - Über uns der Himmel


Klappentext:
Als die Welt zerbrach, blieb ihre Liebe …

Die junge Kate Waithman lebt mit ihrer großen Liebe Patrick in Manhattan. Eines Morgens geht sie am Hudson River joggen, als plötzlich ein Flugzeug den Himmel durchbricht. Momente später ist das World Trade Center in Rauch gehüllt. Es ist das Gebäude, in dem Patrick arbeitet ...

Dreizehn Jahre später fühlt sich Kate endlich bereit, ihr Herz wieder zu öffnen. Doch dann hat sie einen Traum, der realer scheint als alles, was sie umgibt – von dem Leben, das sie mit Patrick gehabt haben könnte. Während sie versucht, an der Vergangenheit festzuhalten, beginnt Kate zu ahnen, dass es für sie einen zweiten Weg zum Glück geben könnte ...


Cover & Titel:
Mir hat das Cover des Buches sehr gut gefallen. Ich fragte mich nur, was hinter einem Buch stecken mag, welches als Cover eine Blume hat. Aber jedesmal wenn ich im Buchladen war oder bei Facebook die Timeline herunter scrollte, blieb ich bei diesem Buch hängen. Mich sprach die fröhliche Farbe total an. Auch der Titel lies mich jedes Mal innehalten. Ich dachte mir immer: "Das klingt genau nach meinem Buchgeschmack".

Meine Erwartungen:
Ich las erst ganz zum Schluss den Klappentext. Ich entschied mich schon bevor ich wusste worüber das Buch handelte, dass ich es kaufen möchte. Und sei es nur wegen des Covers. Ich hatte jedoch schon ein paar Mal gelesen, dass die Leser von dem Buch sehr begeistert waren. Da ich aber wusste ich würde es in der nächsten Zeit nicht schaffen, das Buch zu lesen, kaufte ich es mir als Hörbuch. Ich erwartete ein Liebesroman mit einem traurigen Anfang und einem schönen Ende. Mehr aber nicht. Eine nette Liebesgeschichte für den Sommer.

Meine Meinung zum Buch:
Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht wo ich anfangen soll zu berichten. Das Buch hat meine Erwartungen mehr als übertroffen. Ich bin noch immer ganz hin und weg. Es ist wirklich eines meiner Lieblingsbücher in diesem Jahr geworden!

Das Buch hat eigentlich drei Highlights: die Geschichte selbst, den Beruf von Kate und die Träume.
Denn das Buch handelt von Kate, die ihren Mann verloren hat und nun als Musiktherapeutin arbeitet. Dabei beginnt sie auch die Musiktherapie auf gehörlose Kinder anzuwenden. Die Art wie Kristin Harmel uns Lesern von der Musiktherapie erzählt und dieses auch auf die gehörlosen Kinder überträgt, ist einzigartig. Mir kamen zwischendrin immer wieder die Tränen. Vor allem hätte ich direkt Lust gehabt die Gebärdensprache zu erlernen, mir eine Gitarre zu schnappen und mit gehörlosen Kindern zu arbeiten. Auch das Thema Adoption spielt eine Rolle. Da meine Mama selbst ein Pflegekind aufgenommen hat, das nun schon sieben Jahre bei uns ist, war das natürlich für mich ein sehr emotionales Thema. Ich fand es wirklich schön davon in einem Roman zu lesen. 
Das Besondere an dem Roman ist, dass die Geschichte Tiefe hat und dabei meine Seele berührt. Es ist so gefühlvoll und liebevoll geschrieben, wie ich es noch nie erlebt habe. Klar, habe ich bei vielen Büchern geweint, aber das Buch hat eine ganz besonders gefühlvolle Art, mit der es mich berührt hat. Denn auch der Traum, von dem bereits auf dem Klappentext die Rede ist, übermittelt dem Leser eine ganz eigene Massage. Der Traum war für Kate so realistisch, als passiere alles wirklich. Als würde der gestorbene Mann ihr Hinweise mit auf ihren Lebensweg geben und einen Einblick in das Leben geben, welches sie gehabt haben könnten. Die Träume haben mich zu Beginn des Buches etwas verwirrt. Nachdem ich dann aber das Schema verstand, wie die Träume in die restliche Geschichte passten, war ich ganz begeistert und freute mich schon auf den nächsten Traum.
Anders als andere Liebesromane war dieses Buch wenig vorhersehbar. Zwar konnte ich mir einen Teil des Endes vorstellen, doch es geschahen so viele unverhoffte Dinge, dass ein roter Faden, an dem ich mich entlang hangeln konnte, wirklich angenehm war.
 
Sprecher:
Rike Schmid ist fantastisch! Ich liebe ihre Stimme und die Art wie sie liest. Alleine das Gefühl was ihre Stimme vermittelt, ließ mich lachen und Tränen in die Augen steigen. Die Stimme passt so gut in die Geschichte, wie ich es selten erlebt habe. Ich kann mir für Kate wirklich keinen anderen Charakter vorstellen, als wie mir die Stimme diesen vermittelte. Ich wüsste nicht einmal, ob ich von dem Buch so begeistert gewesen wäre, wenn ich es selbst gelesen hätte. Die Stimme von Rike Schmid hat für mich das Buch erst vollkommen gemacht.
Wenn wirklich jemand Mal Lust hat ein Hörbuch auszuprobieren, kann ich dieses nur empfehlen!

Zitat:
"Patrick küsste die Vertiefung unter meinem linken Ohr, sodass mir ein Schauer über den Rücken lief. »Ich wusste, schon bevor ich dir begegnete…«, murmelte er, als ich eben wieder in den Schlaf zu sinken begann. Ich lächelte. Das war die Art, auf die wir immer »Ich liebe dich« zueinander sagten, in unserer ganz eigenen Sprache. »…dass ich für dich bestimmt war«, erwiderte ich. Das war die Antwort, die immer »Ich liebe dich auch« bedeutete. Ich wusste, dass ich so für den Rest unseres Lebens empfinden würde."


Fazit: Ein gefühlvolles Buch, welches Themen wie gehörlose Kindern und Adoption auf eine ganz besondere Art anspricht.

Bewertung:

Hörprobe: hier klicken

Leseprobe: hier klicken

Details zum Buch:
Autorin: Kristin Harmel
Aus dem Amerikanischen von Veronika Dünninger
Sprecherin: Rike Schmid
Verlag Taschenbuch: blanvalet
Verlag Hörbuch: Randomhouse Audio
Originaltitel: The Life Intended (Simon & Schuster, New York 2015)
Originalverlag: Blanvalet TB
Genre: Roman, evtl. Liebesroman, Frauenroman
Erschienen am: 16. März 2015
Format: Hörbuch
ISBN Buch: 978-3-442-38333-7
ISBN eBook: 978-3-641-14383-1
ISBN Hörbuch: 978-3-8371-2755-3
Seiten: 448
Länge des Hörbuchs: ca. 721 Minuten
Preis Taschenbuch: 9,99 €
Preis Ebook: 8,99 €
Preis Hörbuch: 25,95 €

Über die Autorin:
Kristin Harmel ist Autorin und Journalistin. Mit dem Überraschungsbestseller Solange am Himmel Sterne stehen landete sie ihr sensationelles Debüt in Deutschland und verzauberte auch weltweit ihre Leser. Ihr neuer Roman Über uns der Himmel erzählt wieder eine bewegende Geschichte von Liebe und Verlust, die diesmal die jüngere Vergangenheit mit einbezieht. Kristin Harmel lebt mit ihrem Mann in Orlando, Florida.
Quelle: Randomhouse

Über die Sprecherin
Rike Schmid spielte an der Seite von Maximilian Schell die Hauptrolle in der ZDF-Serie „Der Fürst und das Mädchen“. Es folgten Film- und TV-Produktionen; darunter der Kinofilm „Wir”, ausgezeichnet mit dem Max-Ophüls-Preis. Für Random House Audio hat Rike Schmid u.a. auch "Die Sommerfrauen" und "Sommerprickeln" von Mary Kay Andrews eingelesen.
Quelle: Randomhouse

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen