Mittwoch, 28. Oktober 2015

[Interview] Angelika Schwarzhuber beim #blogntalk


Hallo ihr lieben Bücherfreunde,

ich habe euch ja schon erzählt, dass ich auf der Buchmesse in Frankfurt beim #blogntalk von Randomhouse zwei Mini Interviews geführt habe, die aus nur zwei Fragen bestanden. Eigentlich sollten wir nur ein Interview führen. Aber da ich ja eine Liebesromanleserin bin, bin ich natürlich auch in die Ecke der Liebesromane gegangen und habe spontan noch ein kurzes Interview mit Angelika Schwarzhuber geführt.


Angelika Schwarzhuber war mir von der ersten Sekunde sympathisch! Sie hatte eine so lockere und lustige Art, dass ich mich in ihrer Umgebung sofort wohl fühlte. Und als ich mir mit einer anderen Bloggerin Visitenkarten und Lesezeichen austauschte, fragte Angelika Schwarzhuber, ob sie auch eines haben dürfte. Stellt euch mal vor, diese großartige Autorin hat jetzt meine Visitenkarte und mein Lesezeichen. Wie soll ich mich da nicht wie ein Teenie benehmen, der gerade ein Star getroffen hat?

Auch wenn ich von Angelika Schwarzhuber auch noch kein Buch gelesen habe, muss sich das ändern! Die Leseprobe ihres neuen Romans "Servus heißt vergiss mich nicht" war super und macht Lust auf mehr!



"Die bayerische Autorin Angelika Schwarzhuber lebt mit ihrer Familie und einem äußerst willensstarken Kater, der in Eigenregie die Schlafzeiten der Autorin bestimmt, in einer kleinen Stadt an der Donau. Sie arbeitet auch als Drehbuchautorin für Kino und TV. Wenn sie nicht am Computer Texte dichtet, verzieht sie sich gerne mit Freunden in kleine Berghütten zum Schafkopfspielen." Quelle: Randomhouse

Neben Ihrem neuen Roman hat Angelika Schwarzhuber bereits drei weitere Romane geschrieben. Wenn mich nicht alles täuscht ist dies eine Trilogie. Band 1 ist Liebesschmarrn und Erdbeerblues - wie alles begann, Liebesschmarrn und Erdbeerblues folgt dann als Band 2 und schlussendlich folgt Hochzeitsstrudel und Zwetschgenglück als dritter Band. 




Mir gefällt besonders gut, wieder eine deutsche Autorin kennenzulernen. Zur Zeit lese ich gerne Romane aus Deutschland.

Aber nun zu den Interviewfragen.

1. Frau Schwarzhuber, wie sind Sie eigentlich zum Schreiben gekommen?
"Ich liebte das Schreiben seit dem Kindesalter. Es machte mir Spaß in der Schule Aufsätze und Gedichte zu schreiben und machte es schließlich zu meinem Beruf. Mein erstes Buch sollte eigentlich ein Drehbuch werden, doch dann wurde 2012 daraus mein erster Roman."

2. Haben Sie Lieblingsautoren/innen? Und wenn ja, welche sind dies?
"Ich lese die Bücher meiner Kollegen/innen sehr gerne. Vor allem aber auch Bücher von Kerstin Gier und J. K. Rowling. Privat lese ich aber auch gerne Thriller."

Ich freue mich wirklich sehr diese tolle Autorin kennengelernt zu haben und bald eines ihrer Bücher lesen zu können :-D.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen