Samstag, 12. September 2015

[Hörbuch-Rezension] Nina Blazon - Liebten wir

[Hörbuch-Rezension] Nina Blazon - Liebten wir


Klappentext:
Verstohlene Blicke, versteckte Gesten, die Abgründe hinter lächelnden Mündern: Fotografin Mo sieht durch ihre Linse alles. Wenn sie der Welt ohne den Filter ihrer Kamera begegnen soll, wird es kompliziert. Mit ihrer Schwester hat sie sich zerstritten, von ihrem Vater entfremdet. Umso mehr freut sich Mo auf das Familienfest ihres Freundes Leon. Doch das endet in einer Katastrophe. Mo reicht es. Gemeinsam mit Aino, Leons eigensinniger Großmutter, flieht sie nach Finnland. Eine Reise mit vielen Umwegen für die beiden grundverschiedenen Frauen. Als Mo in Helsinki Ainos geheime Lebensgeschichte entdeckt, ist sie selbst ein anderer Mensch.



Cover & Titel:
Mir gefiel das grau pinkte Cover erst auf dem zweiten Blick sehr gut. Ich habe bei Audible nach einem neuen Hörbuch geschaut und bin ein paar Mal über dieses Hörbuch gestolpert, es aber nicht wirklich in die engere Wahl genommen. Aber irgendwie bin ich doch immer wieder an diesem Cover hängen geblieben. Zum einen gefällt mir die Farbkombination pink grau sehr gut und zum anderen fand ich die geschwungenen Linien sehr schön. Was sie jedoch bedeuten sollen, weiß ich nicht genau. Auf die Vögel, die ein Sinnbild von Freiheit sein könnten, achtete ich erst gar nicht so drauf.

Meine Erwartungen:
Ehrlich gesagt, konnte ich mir nur schwer vorstellen, dass mir das Buch gefallen wird. Was soll den schon groß eine geheime Liebesgeschichte sein. Und eine Reise nach Finnland mit der Großmutter... . Ich weiß nicht. Aber irgendwie haben Großmütter ja immer viel zu erzählen. Und Geheimnisse klang ja auch irgendwie spannend. Und da ich nun bereits ein paar Mal am Cover hängen geblieben bin, entschied ich mich, das Buch zu hören.
Im Grunde waren meine Erwartungen jedoch nicht sehr hoch.

Meine Meinung zum Buch:
Das Buch überraschte mich sehr. Vor allem der Anfang hat mich richtig geflasht. Ich habe super in das Buch gefunden auch wenn es gleich zu Beginn ganz viele Fragen aufgeworfen hat und ich viele Fragezeichen beantwortet wissen wollte. Von der Art der aufkommenden Fragen erinnerte es mich irgendwie an "Die Achse meiner Welt". Ich wollte unbedingt wissen, was die Ursache für Mos Verhalten ist und wie die Geschichte weitergeht. Zwischendrin aber flachte der "Wow-Effekt" irgendwie mal ab, kam zum Ende hin dann jedoch mit voller Stärke zurück. Bei einigen Situationen dachte ich sie seien vorhersehbar. Meist kam es dann aber anders als gedacht. Und je weiter die Geschichte voran schritt, desto mehr hat der Leser / Hörer aus der Vergangenheit von Mo und Aino erfahren. Dabei nahm die Geschichte einige Wendungen mit denen ich nicht gerechnet hätte und von denen ich wirklich überrascht war.  Das Ende des Buches war dann fast perfekt. Es gab einen Teil am Ende als ich dachte: "geil, dieses Ende ist der Hammer. Das passt perfekt zum Buch und ist völlig unvorhersehbar gewesen." Bei diesem Ende wäre ich wirklich sprachlos gewesen. Aber dann war es doch nicht das Ende und es gab noch einmal eine Wendung. Das fand ich wirklich schade. Denn nun fehlte mir diese "Wow, OMG damit hätte ich nicht gerechnet. Wie krass. Mund offen"-Reaktion. Ich finde es wirklich immer noch mega schade. Diejenigen, die das Buch bereits gelesen haben, wissen evtl. von welcher Stelle ich rede. Es wäre absolut perfekt gewesen.

Neben der tollen Geschichte hat das Buch richtig viele gute Aussagen und Zitate. Es war wirklich schwer nur eines herauszusuchen und mich für das Eine zu entscheiden. Die Aussagen befassten sich u.a. mit Aussagen über einen Menschen, wie ein Mensch eine Situation sieht oder wahrnimmt und über menschliches Verhalten. Über das was ein Mensch sieht und wie er die Situation einschätzt. Nun werde ich doch zwei Stellen zitieren.

Sprecher:
Die Sprecherin Britta Steffenhagen war der Wahnsinn! Die Stimme passte perfekt zu den Charakteren. Ich bin mir fast sicher, dass das Buch mich nicht so geflasht hätte, wenn ich es gelesen hätte. Die Sprecherin machte es wirklich zu einem ganz besonderern Buch und Hörerlebnis. Sie konnte ihre Stimme sehr gut den jeweiligen Charakteren anpassen und die Eigenschaften und Persönlichkeit der Person transportieren. Britta Steffenhagen machte das Buch für mich zu etwas ganz Besonderem!


Zitat:
"Fotos verraten alles. Sie zeigen das, was gezeigt werden soll – aber darüber hinaus zeigen sie die Lücken in den Familien, die schadhaften Stellen am Haus."


"Anderseits weiß ich sehr wohl, wie leicht man sich täuschen kann, wenn man fest entschlossen ist, etwas Bestimmtes zu sehen. Ähnlichkeiten kann man immer finden. Vorausgesetzt, man will es verzweifelt genug."

Fazit: Eine Geschichte die mich geflasht hat und mit wundervollen Zitaten ausgestattet ist.

Bewertung:

Hörprobe: hier klicken

Details zum Buch:
Autorin: Nina Blazon
Übersetzer:
Sprecherin: Britta Steffenhagen
Original Verlag: Ullstein
Hörbuch Verlag: Hörbuch Hamburg
Genre: Drama, Frauenunterhaltung
Erschienen am: 26.06.2015
Format: Hörbuch
ISBN Buch: 9783548285771
ISBN eBook: 9783843705172
ISBN Hörbuch: 978-3-86909-185-3
Seiten: 560
Länge des Hörbuchs: 2 mp3-CDs, 1032 Minuten Laufzeit
Preis Taschenbuch: 9,99 €
Preis Ebook: 8,99 €
Preis Hörbuch: 12,95 €

Über die Autorin:
Nina Blazon, geboren 1969, begann schon während ihres Literaturstudiums mit dem Schreiben. 2003 wurde sie für ihren Fantasy-Jugendroman Im Bann des Fluchträgers mit dem Wolfgang-Hohlbein-Preis und 2004 mit dem Deutschen Phantastik-Preis ausgezeichnet. Heute lebt und arbeitet sie als freie Journalistin und Autorin in Baden-Württemberg. Sie schreibt Bücher für Kinder und Erwachsene.

Über die Sprecherin
Britta Steffenhagen ist Schauspielerin, Radiojournalistin, Autorin, Moderatorin und Synchronsprecherin. Sie ist u. a. auf radioeins und im RBB, sowie in zahlreichen Hör-, Film-, und Fernsehproduktionen zu hören. Mit ihrer rauen Stimme kann sie die düster-romantische Stimmung in Die rote Königin perfekt inszenieren.

Kommentare:

  1. Hi :D
    Das Buch klingt echt interessant, aber vor allem durch deine Rezi, beim Klappentext wusste ich erst auch nicht so recht! Aber schön, dass du so begeistert bist!

    Liebe Grüße
    Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jessi,
      solltest du das Buch lesen / hören, kannst du mir ja erzählen, wie es dir gefallen hat :-)
      Bin gespannt!

      Liebe Grüße
      Claudia

      Löschen
  2. Ich habe deinen Blog über den Aufruf auf FB gefunden und bin gleich mal Leserin geworden! LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank Verena :-) Das freut mich sehr! Wenn du Wünsche hast, freue ich mich auch auf eine Nachricht von dir :-)
      Ich wünsche dir viel Spaß beim Stöbern und Lesen :-D

      Löschen