Dienstag, 28. Juli 2015

Regina Gärtner - Liebe unter griechischem Himmel

Regina Gärtner - Unter griechischem Himmel

Erster Satz:
Das war also die Vangelis.

Cover & Titel:
Das Cover fand ich hervorragend. Die blauen Bretter erinnerten mich irgendwie an ein Cottage. Was es aber wirklich sein soll, weiß ich ehrlich gesagt gar nicht. Aber der Hut, die Muschel, der Seestern und der Sommerhut symbolisieren für mich den Sommer und verspricht eine Sommergeschichte. Die griechischen Inseln sind außerdem auch noch sehr schön. Und der Titel verrät ja schon, dass es um eine Liebesgeschichte geht, die in Griechenland handelt.
Alles in allem hat mich das Cover wirklich angesprochen. Ich finde es sehr passend für den Sommer.

Meine Erwartungen:
Ich habe schon zwei Bücher dieser Art aus dem Edel Verlag gelesen, die ich sehr schön fand. Also hoffte ich, dass dieses Buch auch an die anderen beiden  herankommt. Ich erwartete ein leichtes, sommerliches Buch mit einer Romanze, die sich auf dem Segeltörn ergibt. Aufgrund der ehemaligen Geliebte Despina, die auf dem Klappentext angesprochen wird, erwartete ich auch einen ziemlichen Ärger und Enttäuschung. Ich fragte mich allerdings, wie das alles auf 114 Seiten passen soll.

Meine Meinung zum Buch:
So richtig begeistert bin ich von dem Buch nicht. Ich finde, dass der Klappentext eigentlich schon zu viel verrät und zu wenige Überraschungsmomente enthalten sind. Auch Despina, die bereits auf dem Klappentext angekündigt wird, spielt gar keine so große Rolle.

Wenn ich das Buch einmal angefangen habe zu lesen, ging es leicht von der Hand. Ich las es allerdings im Urlaub bei meinen Großeltern, wo ich weniger Zeit hatte, als erwartet. Und so zog sich das Buch dann doch ganz schön. Ob das jetzt aber am Buch lag oder an den vielen Unterbrechungen, bin ich mir nicht sicher.
Was ich aber sehr gut fand, waren die Erzählperspektiven. So erfuhr der Leser die Gedanken und Empfindungen mal aus Sicht von Alex und mal aus Sicht von Alison. Der Leser erfuhr recht schnell, wann die beiden aneinander vorbeiredeten und wann es so zu Missverständnissen kam.
Obwohl das Buch recht vorhersehbar war, wurde der Leser aber in einer Sache schon an der Nase herumgeführt. Denn mit einem Teil des Endes hätte ich nicht gerechnet.
Am Ende selbst bleiben ein paar Fragen offen, die aber mehr oder weniger im Epilog beantwortet werden.

Zitat:
"Er blickte sie aus seinen braunen Augen an, als würden sie sich schon lange kennen. Von Olympia hatte Alison allerhand über Ihren Bruder erfahren. Aber er war längst nicht so griesgrämig und stur, wie sie ihn sich nach Olympias Erzählungen vorgestellt hatte."

Fazit: Ein Buch was man im Sommer am Strand nebenbei mal ganz gut lesen kann.

Klappentext:
Eigentlich will Alison ihrer Freundin Olympia nur einen Gefallen tun. Sie soll ihr helfen, sich nach einem Streit wieder mit ihrem Bruder zu versöhnen. Doch womit Alison nicht gerechnet hat, ist, dass der Bruder, Alexandros, so überaus attraktiv und charmant ist. 
Als sie Alexandros nach einem gemeinsamen Segeltörn und einer wunderschönen Liebesnacht jedoch den eigentlichen Grund für ihr Kommen erklärt, reagiert er äußerst ablehnend. Sofort vermutet er ein Komplott seiner Eltern dahinter, die schon seine Schwester in eine Ehe getrieben haben, die Olympia eigentlich nicht wollte. In seinem Zorn verletzt er Alisons Gefühle zutiefst und weist sie ab. 
Erst durch ein Treffen mit seiner Schwester Olympia klärt sich für Alexandros das Missverständnis auf. Allerdings scheint es jetzt schon zu spät zu sein. Alison will nichts mehr von ihm wissen will. Beinahe hötte es Alexandros noch einmal geschafft, Alison von der Echtheit seiner Gefühle überzeugen, als plötzlich seine ehemalige Geliebte Despina auftaucht. Die setzt alles daran, die beiden auseinander zu bringen – erhofft sie sich doch aus einer Heirat mit Alexandros große wirtschaftliche Vorteile für ihre Familie …

Details zum Buch:
Autor:  Regina Gärtner
Verlag: Edel:eBooks
Genre: Liebesroman
Erschienen am: 21.Mai.2015
Format: Ebook
ISBN Hörbuch: 9783955307226
Seiten: 114 Seiten
Preis Hörbuch: 4,99 €
Bewertung:☺☺☺

Über die Autorin:
Regina Gärtner ist am Niederrhein aufgewachsen, hat an der RWTH Aachen Germanistik und Politikwissenschaften studiert, und danach als Deutschlehrerin, Pressereferentin, Werbefachfrau und Public-Relation-Manager für internationale Kinofilme gearbeitet. Zuletzt war sie lange Jahre als Anzeigenleiterin in einem Fachverlag tätig, bevor sie sich als Projektmanagerin selbstständig gemacht hat. Seit 2012 widmet sie sich ganz dem Schreiben. 
Mit ihrem Mann wohnt sie in Köln, ist aber häufig in der Weltgeschichte unterwegs. Sie hat bereits alle fünf Kontinente mehrfach bereist, aber die pazifische Region, vor allem Australien und Samoa, haben es ihr besonders angetan.
Regina Gärtner ist Mitglied bei Quo Vadis, dem Syndikat und den Mörderischen Schwestern. Sie schreibt Historische Romane, Liebesromane, Krimis und Kurzgeschichten.
Quelle: blogdeinbuch.de

Ich bedanke mich ganz herzlich bei blogdeinbuch.de, dem Edel:eBooks Verlag und damit verbunden auch der Autorin Regina Gärtner für das Rezensionsexemplar und das Vertrauen. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht :-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen