Montag, 23. März 2015

Jules Tipp: Ute Wilhelms - Hautnah: Wie Pferde verletzte Seelen heilen



Meine Meinung
Ich als gelernte Pferdewirtin und auch Auszubildende zur Ergotherapeutin war sehr gespannt auf das Buch, als ich von diesem erfuhr. Ich hatte mir erst etwas anderes darunter vorgestellt. Ich hatte gehofft, ein Stück Anleitung zur Umsetzung einer solchen Therapie zu erhalten, aber darauf wartet man vergebens. Das Buch ist trotz alledem sehr schön zu lesen und gibt Anreize. Auch gut zu lesen für Personen die kein Grundwissen rund ums Pferd haben. Vor allem macht das Buch Lust auf mehr und bestärkt mich, die Ausbildung zur Reittherapeutin zu absolvieren.  Ich bin ein sehr pragmatischer Mensch ohne irgendeine Glaubensrichtung, schon gar nicht bin ich für Telepathie. Das ein oder andere Kapitel ist spirituell und telepathisch angehaucht, aber auch das in Maßen, also auch für Leute wie mich noch gut zu lesen. Als gelernte Pferdewirtin der klassischen Reitausbildung gibt es auch die ein oder andere Szene im Buch, in der ein jener der die klassische Ausbildung absolviert hat, ein Schmunzeln auf die Lippen bekommt. Sie beschreibt auch Ihren Weg, welchen sie gegangen ist. Ihr Weg macht Mut um an seinen Traum zu glauben und nicht alles bis ins kleinste Detail abzuwegen, sondern was zu riskieren und ihn versuchen umzusetzen. Ganz nach dem Motto einfach mal machen und los legen. Ihre Erfahrungen und Geschichten, welche Sie in Ihrem Buch darstellt sind sehr faszinierend, fesselnd und hoch interessant. Auch interessant für Ärzte und Therapeuten, die noch keine Verbindung zum Thema - das Pferd als Therapeut- haben.
Allem in allem ein sehr schönes Buch, was ich nur empfehlen kann. Für Jedermann zu verstehen.


Zitat
„In vielen verschiedenen Therapieeinheiten, hatte ich das Gefühl, dass meine Pferde in der Lage sind, bestimmte Lebenssituationen widerzugeben. Die Tiere verhalten sich so, als würden sie eine bestimmte Eigenart des Patienten oder einer Person im Umfeld der selbigen darstellen.“

„ „Klara was ist mit Ihnen? Was denken Sie, warum Kenja so auf Sie reagiert?“ Die Antwort klang enttäuscht. „Sie mag mich nicht!“ „Klara Pferde unterscheiden nicht zwischen mögen und nicht mögen. Wenn Kenja die Ohren anlegt, dann weil sie Ihre Gefühle spiegelt. Sie scheinen innerlich sehr aggressiv zu sein. Ich könnte mir auch vorstellen, dass sie allen Grund dazu haben, wütend zu sein. Spüren sie Ihre Wut?““


Klappentext:
Bevor du den Klappentext nach dem kopieren hier einfügst, bitte erst kurz in den Editor einfügen und von dort noch einmal herauskopieren, damit die Formatierung herausgeht und sich der Text im Blog, den vorgegebenen Stil annimmt

Ute Wilhelms ist eine Pionierin in der therapeutischen Arbeit mit Pferden und Menschen. Sie arbeitet seit vielen Jahren in der pferdegestützten ambulanten psychiatrischen Pflege - mit Pferden, die sie selbst ausgebildet hat. In ihrem Buch schildert sie die feinen und zugleich kraftvollen Prozesse, die in der Begegnung zwischen Mensch und Pferd geschehen, mit präzisen, einfühlsamen Worten und großem Sachwissen. Sie lädt den Leser ein, die Erfahrungen selbst emotional mitzuerleben und zu verstehen.Die Worte, die Ute für die Erfahrungen von zum Teil schwer traumatisierten Menschen findet, sind persönlich, und sie berühren. Ebenso wie die Worte mit denen sie ihre eigenen Herausforderungen beschreibt. Utes Buch, ihre Arbeit und ihr Lebensweg sind eine Inspiration und eine Einladung an viele, unerschrocken dem Weg der Heilung zu folgen, wohin er uns auch führen mag.


Leseprobe: hier klicken

Infos zum Buch
Autor: Ute Wilhelms
Verlag: spiritbooks
Erschienen: 04. Januar 2013
ISBN Buch: 978-3-9815421-6-5
Seiten: 184
Preis Hardcover: 17,90€ 
Preis EBook: 9,99€
Bewertung: ☺☺☺☺


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen