Samstag, 10. Januar 2015

Dave Eggers - Der Circle

Dave Eggers - Der Circle

Der Circle ist ein Roman, über den man viele interessante Diskussionen führen kann. Daher ist es schwierig, eine Rezension zu schreiben ohne Spoiler Inhalte zu liefern; aber ich versuche es.

Wie viel Privatsphäre braucht ein Mensch? Wie viel Transparenz und Wissen hält eine Gesellschaft aus? Würde ich so arbeiten und leben wollen? Wird es womöglich in den nächsten Jahren Realität? Steckt ein reales Unternehmen dahinter, welches das Potenzial hat? Wie gefährlich wäre so ein Unternehmen wirklich? Würden sich das die Mitarbeiter und Bürger wirklich gefallen lassen?
Dies Fragen stellte ich mir, als ich das Hörbuch hörte. Zu Beginn dachte ich, in solch einem Unternehmen möchte ich auch gerne arbeiten. Das wäre genau mein Ding. Social Media, Netzwerken und Kommunikation den ganzen Tag. Ich musste sogar an meinen Dozenten aus Personalmanagement denken, der uns vor einem Jahr lehrte, dass wir in Zukunft immer mehr Projektarbeit und Wikiarbeitsplätze bekämen. Dann dachte ich, wie kann ein Mensch so viele Dinge gleichzeitig erledigen. Zwischendrin ging mir durch den Kopf: "Dies ist eine super Idee, warum sind nicht bereits die heutigen Unternehmen auf die Idee gekommen. Das ist ja sinnvoll." Im nächsten Augenblick wiederstrebte mein Bauchgefühl und schrie "Das würde ich mir nicht gefallen lassen, wo bleibt da das Privatleben. Das geht doch keinem was an. Und überhaupt, was ist hier mit Datensicherheit und Datenschutz". Und so ging dies das ganze Hörbuch lang. Immer wieder stand ich mit meiner Meinung zwischen zwei Extremen und dachte mir immer wieder, dass das alles gar nicht so unrealistisch ist. Man könnte fast sagen, es handelte sich um ein Unternehmen das die Kombination aus Google und Facebook ergeben könnte. 
Das Buch ist wirklich sehr fesselnd, als Thriller würde ich ihn jedoch nicht bezeichnen und Science Fiction ist es definitiv auch nicht. Dafür ist das alles viel zu real. Ein genaues Genre ist für mich daher schwer feststellbar. 
Ich finde es gut geschrieben. Die Hauptfigur in dem Roman ist sehr naiv, was aber die Handlung des Buches braucht. Auch der Sprecher ist toll. Ich fühlte mich, nachdem ich das Buch im Auto gehört hatte immer so, als ob diese Welt schon existierte, als wenn ich mich jeden Moment mein "Circle Account" einloggen könnte. Das spricht für sich. Auch wenn Kritiker behaupten es sei stilistisch nicht einwandfrei geschrieben, mindert es die Handlung und die Faszination für dieses Thema nicht.
Vielleicht liegt es auch daran, dass ich das Thema an sich interessant fand und mich für IT, Software , Social Media und Zukunftstechnologie interessiere und begeistern kann. Aber ich finde das Buch genial und hätte Lust eine Diskussionsrunde mit jemandem darüber zu führen. Ich denke es ist mehr als nur ein Roman für Bücherliebhaber. Ich finde, dieses Buch soll jeder gelesen haben, der sich ein wenig für Wirtschaft, IT oder Social Media interessiert.


Zitat
"Geheimnisse sind Lügen"
"Teilen ist Heilen"
"Privatsphäre ist Diebstahl"

Klappentext
Huxleys Schöne neue Welt reloaded: Die 24-jährige Mae Holland ist überglücklich. Sie hat einen Job ergattert in der hippsten Firma der Welt, beim »Circle«, einem freundlichen Internetkonzern mit Sitz in Kalifornien, der die Geschäftsfelder von Google, Apple, Facebook und Twitter geschluckt hat, indem er alle Kunden mit einer einzigen Internetidentität ausstattet, über die einfach alles abgewickelt werden kann. Mit dem Wegfall der Anonymität im Netz – so ein Ziel der »drei Weisen«, die den Konzern leiten – wird es keinen Schmutz mehr geben im Internet und auch keine Kriminalität. Mae stürzt sich voller Begeisterung in diese schöne neue Welt mit ihren lichtdurchfluteten Büros und High-Class-Restaurants, wo Sterneköche kostenlose Mahlzeiten für die Mitarbeiter kreieren, wo internationale Popstars Gratis-Konzerte geben und fast jeden Abend coole Partys gefeiert werden. Sie wird zur Vorzeigemitarbeiterin und treibt den Wahn, alles müsse transparent sein, auf die Spitze. Doch eine Begegnung mit einem mysteriösen Kollegen ändert alles …
Mit seinem neuen Roman Der Circle hat Dave Eggers ein packendes Buch über eine bestürzend nahe Zukunft geschrieben, einen Thriller, der uns ganz neu über die Bedeutung von Privatsphäre, Demokratie und Öffentlichkeit nachdenken und den Wunsch aufkommen lässt, die Welt und das Netz mögen uns bitte manchmal vergessen.

»Ein brandaktueller Roman über unsere Gegenwart – wunderbar« FAZ

»Eggers futuristischer Silicon-Valley-Horror ist kein Orwell’sches 2084, sondern eine der Wirklichkeit nur wenig vorauseilende, im Grunde ziemlich realistisch anmutende Vision.« NZZ

Webseite: www.dercircle.de
Leseprobe: hier klicken

Autor: Dave Eggers
Sprecher: Torben Kessler
Verlag Hörbuch: Hörbuch Hamburg
ISBN Buch: 978-3-462-04675-5
ISBN Hörbuch: 978-3-89903-898-9
Seiten: 560
Länge: 84 Tracks, 8 CDs, 602 Minuten Laufzeit
Preis E-Book: 19,99 €
Preis Gebunden: 22,99 €
Preis Hörbuch: 24,99 €
Bewertung:☺☺☺☺☺

Kommentare:

  1. Huhu, ich habe dir einen Award verliehen! Ich hoffe es freut dich und du schaust mal vorbei =) Kompliment für deinen tollen Blog!
    LG Tintenhexe
    http://tintenhexe.blogspot.ch/2015/01/liebster-award.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tinten Hexe, vielen Dank für deine Nominierung. Ich bin gerne dabei. Ich werde mich darüber informieren. Ich weiß nämlich gar nicht was der Award ist.

      Löschen
  2. Ich habe das Buch vergangenes Jahr im Herbst gelesen, relativ kurz, nachdem es herauskam :). Ich fand es von der Thematik her super gefunden, aber die Umsetzung war nicht so ganz mein Geschmack. Mae fand ich teilweise schon erschreckend naiv, muss ich gestehen. Da hat man schon gemerkt, dass ein Amerikaner das geschrieben hat, in Amerika ist das Thema Datenschutz ja wesentlich weniger präsent als bei uns ...

    Liebe Grüße
    Ascari

    AntwortenLöschen
  3. Ascari,
    ich muss gestehen, dass ich auch oft an den Deutschen Datenschutz gedacht habe und die Einstellung unserer Mitbürger. Wobei ich es ehrlich gesagt nicht ganz abwegig finde. Ich habe mich erst gestern mit einer Buchhändlerin gesprochen. Sie meinte wir seien mittendrin. Ich bin wirklich gespannt, wie sich das entwickelt, weil wir ja auch ziemlich bequem sind und es einfach haben wollen...

    AntwortenLöschen