Samstag, 11. Oktober 2014

Cecelia Ahern - Vermiss mein nicht

Cecelia Ahern - Vermiss mein nicht

Einige Leser sagen, dass "Vermiss mein nicht" kein typischer Cecelia Ahern Roman sei. Ich jedoch denke, dass es genau Ihrem Schema entspricht, da dass Buch viel Tiefe aufweist und man zwischen den Zeilen lesen muss. Es ist auf jeden Fall ein Buch, über das ich nachdenken musste. Ganz zu Beginn war mir die Massage nicht klar, ich fand es sogar etwas verwirrend. Aber nach und nach verstand ich, was Cecelia Ahern damit ausdrücken möchte und fand es wunderschön. Dieser Roman ist kein Liebesroman, sondern beschäftigt sich eher mit dem Finden seiner selbst und das Finden von Antworten. Zwischenzeitlich ist es sogar recht traurig. Da ich das Buch aufgrund meiner Uniphase nach und nach über mehrere Monate gelesen habe, musste ich immer wieder neu rein finden. Das war für dieses Buch sicher nicht die richtige Taktik. Ich glaube, es ist besser dieses Buch hintereinander weg zu lesen. So hat man auch mehr Zeit, über die Massage nachzudenken. Es ist kein Buch, welches man einfach mal so nebenbei lesen sollte. Hierfür wäre es besser sich wirklich Zeit zu nehmen. Ich kann es sehr empfehlen.

Zitat:
Es ist ziemlich seltsam, zu dem Schluss zu kommen, dass man verschwunden ist, und ich landete beileibe nicht überstürzt bei dieser Erkenntnis, das könnt ihr mir glauben."

Als Sandy Shortt zehn Jahre alt ist, verschwindet ein Mädchen aus ihrer Klasse. Seit dieser Zeit sucht sie leidenschaftlich nach allem, was vermisst wird: nach Socken, Schlüsseln und später auch nach Menschen. In ihrer Suchagentur macht sie Angehörigen Mut, denn sie gibt niemals auf. Doch als Sandy den Auftrag bekommt, den Bruder von Jack Ruttle wiederzufinden, verirrt sie sich im Wald und verschwindet selbst – an einen geheimnisvollen Ort, den alle nur „Hier“ nennen. Dort begegnet sie Menschen, die sie schon lange gesucht hat, und auch jemandem, den sie fast vergessen hätte: sich selbst. Währenddessen macht sich Jack auf die Suche nach Sandy ...

Autor: Cecelia Ahern
ISBN: 3810501433
Seiten: 432
Preis Taschenbuch: 8,95 €
Preis Kindle: 8,49 € 
Bewertung: ☺☺☺☺

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen